Finissage der „Gablonzer“-Schau im Bezirksmuseum 11

Wien (OTS/RK) - Die Mitte Dezember im Simmeringer Bezirksmuseum (11., Enkplatz 2) eröffnete Schau „Gablonzer Christbaumschmuck und Bijouterie“ geht zu Ende. Nur noch am Freitag, 26. Februar, ist die glänzende Ausstellung zu besichtigen. Das Museum ist an dem Tag von 14.00 bis 17.00 Uhr offen. Der Eintritt ist gratis. Die frei zugängliche Finissage der Schau beginnt um 17.00 Uhr. Dabei wird eine aufschlussreiche Führung mit der Kuratorin und Kunsthistorikerin Waltraud Neuwirth geboten. Ebenso können die Besucherinnen und Besucher historischen Christbaumschmuck sowie Bijouterie-Waren zu fairen Preisen erstehen. Auskünfte: Telefon 4000/11 127.

Letzter Tag der Ausstellung „K. und k. Familienalbum“

Außerdem endet am Freitag, 26. Februar, in den Museumsräumen am Enkplatz 2 die gleichermaßen sehenswerte Sonder-Ausstellung „K. und k. Familienalbum“ mit vielerlei historischen Lichtbildern. Dieter Klein hat einen interessanten fotografischen Rückblick auf die Donaumonarchie, die Zwischenkriegszeit und auf die Zeit von 1938 bis 1950 gestaltet. Informationen zu den zwei Sonder-Ausstellungen und betreffend der großen bezirksgeschichtlichen Dokumentation holen Interessierte beim ehrenamtlich arbeitenden Bezirkshistoriker-Team (Leitung: Petra Leban) per E-Mail ein: bm1110@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Simmering:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003