Wien: Kreditkartenbetrug

Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung

Wien (OTS) - Ein bislang unbekannter Mann steht im Verdacht, im Großraum Wien, zumindest zehn per Post zugesandte Kreditkarten am Postweg entwendet zu haben. Danach hat der Mann die Karten bislang 43 Mal missbräuchlich verwendet und damit vorwiegend Goldmünzen beim Dorotheum erworben. Dabei entstand ein Schaden in einer Höhe von 30.000 Euro. Aus einer Überwachungskamera konnten Lichtbilder des mutmaßlichen Täters sichergestellt werden. Die Wiener Polizei ersucht auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien um Veröffentlichung der Bilder. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 0131310–33800 erbeten und vertraulich behandelt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien
Pressesprecher Christoph PÖLZL
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002