TTIP - Stronach/Steinbichler: Malström verhöhnt die heimische Bauern und Produzenten

Nur österreichisches Qualitätsgütesiegel bietet Schutz vor Billigkonkurrenz aus Übersee

Wien (OTS) - „Es ist eine Verhöhnung der Konsumenten, der Bauern und der Lebensmittelproduzenten in Österreich, wenn die EU-Handelskommissarin behauptet, TTIP stelle für regionale Spezialitäten wie den Tiroler Speck keine Gefahr dar“, stellt Team Stronach Agrar- und Konsumentenschutzsprecher Leo Steinbichler zu den Aussagen von EU-Handelskommissarin Cecilia Malström im heutigen Ö1-Morgenjournal fest. Denn die Kommissarin wolle den österreichischen Produzenten weiß machen, dass es mit den EU-Gütesiegeln wie der „geografisch geschützten Angabe“ (g.g.A.) einen verlässlichen Schutz für regionale Markenprodukte gebe, so Steinbichler. Doch diese Bezeichnung besage nur, dass „eine der Produktionsstufen - also Erzeugung, Verarbeitung oder Herstellung im Herkunftsgebiet stattgefunden hat“, erklärt Steinbichler.

Steinbichler erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass auch Sozialminister Rudolf Hundstorfer in der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage des Team Stronach bestätigt habe, dass „die geschützte geografische Angabe“ bei Verbrauchern falsche Erwartungen wecken kann“.

Der Team Stronach Abgeordnete warnt vor einer Zukunft, in der man „Tiroler Speck“ aus amerikanischen Schweinefarmen in den heimischen Supermarktregalen vorfindet. Er fordert abermals den Beschluss des österreichischen Qualitätsgütesiegelgesetzes, um den Konsumenten langfristig Sicherheit und den Bauern faire Preise zu ermöglichen. „Die Konsumenten sind bereit, für Qualität mehr zu zahlen, doch müssen sie die Garantie haben, dass alle Produktionsstufen in Österreich durchgeführt werden. Gerade in Zeiten von TTIP und Co muss gelten: „Wo Österreich drauf steht, muss zu 100 Prozent Österreich drinnen sein!“, verlangt Steinbichler.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002