„Thema“: Zwei Tote in Leonding – das tragische Ende eines Nachbarschaftsstreits

Am 22. Februar um 21.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Christoph Feurstein präsentiert in „Thema“ am Montag, dem 22. Februar 2016, um 21.10 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Zwei Tote in Leonding – das tragische Ende eines Nachbarschaftsstreits

Der Tat geht ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit voraus. Es geht um Lärmbelästigung durch spielende Kinder, um Anzeigen bei der Baubehörde. Immer wieder wird von einem Pensionistenehepaar die Polizei gerufen. Am vergangenen Samstag eskaliert die Situation. Ein 41 Jahre alter Familienvater aus Leonding in Oberösterreich erschlägt seine Nachbarn mit einer Eisenstange. Es sind nicht wenige Menschen, die jetzt in Leonding von einem Martyrium sprechen, unter dem die Familie des zuvor unbescholtenen Vaters zweier Kinder durch die beiden Pensionisten gelitten haben soll. „Wir haben keine Erklärung dafür, warum unser Sohn so etwas gemacht hat“, erzählen die Eltern des mutmaßlichen Täters im TV-Exklusivinterview und bedauern, was geschehen ist. Wie konnte es zu diesem Gewaltausbruch eines als liebenswürdig beschriebenen Mannes kommen? Und warum haben einige Menschen im Ort jetzt sogar Mitleid mit dem Täter? Oliver Rubenthaler und Andrea Poschmaier haben für „Thema“ die Hintergründe einer Tat recherchiert.

Energiearmut – wenn das Heizen nicht mehr leistbar ist

„Wenn es kalt ist, sitzen wir mit dem Pulli da und dem Bademantel drüber“, erzählt Katrin Kampichler. Die 31-Jährige lebt an der Armutsgrenze. Die Lehrprüfung in der Gastronomie hat sie nie abgeschlossen, sie wird früh schwanger und flieht vor ihrer psychisch kranken Mutter ins Frauenhaus. Sie häuft Schulden an. Mit verschiedenen Aushilfsjobs hält die Alleinerzieherin die Familie über Wasser. Oft reicht das Geld aber nicht, um die Wohnung für sich und ihren neunjährigen Sohn Lucius zu heizen. „Energiearmut“ ist ein Schicksal, das sie mit mehr als 200.000 anderen Österreicher/innen teilt. Unterstützt wird die Frau vom Verein Kinderzukunft. Dort bekommt sie warme Kleidung, Möbel und finanzielle Unterstützung. Eine Reportage von Sarah Karall.

Die Müllkinder von Nairobi – ein neues Leben durch Fußball

Sie sammeln Abfall auf einer giftigen Mülldeponie, hausen in schäbigen Hütten, essen verdorbene Lebensmittel und haben keine Zukunft – die Straßenkinder von Korogocho, dem ärmsten und brutalsten Slum von Nairobi. Genau dort hat Stefan Köglberger, Sohn von LASK-Legende Helmut Köglberger, mit der Hilfsorganisation „Hope for Future“ und der Kärntner Caritas Schulen und die Fußballakademie „Acakoro“ aufgebaut. Für viele Kinder hat so ein neues Leben begonnen, berichtet Roland Huber aus Kenia.

Holzfällen – ein Sport, bei dem die Späne fliegen

Wenn die Holzfäller aus Langschlag im Bezirk Zwettl in wenigen Sekunden massive Baumstämme zerlegen, steigt die Spannung. Wer am schnellsten hackt, hat gewonnen. Österreichs Holzfäller bereiten sich auf die nahende „Champions Trophy“ Ende Mai in St. Johann in Tirol vor, quasi die Weltmeisterschaft der Holzfäller. Da werden sich dann die acht besten Sportler der Welt messen. „Mich hat es schon immer fasziniert, Holz zu bearbeiten. Ich habe schon als Kind mit einer kleinen Handaxt Holz zum Spaß zerlegt“, sagt der 24-jährige Armin Kugler, Österreichs amtierender Staatsmeister. Katharina Krutisch hat den jungen Schlägerungsunternehmer besucht und ihn beim Training begleitet.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0015