„Pressestunde“ mit Mag. Georg Kapsch, Präsident der Industriellenvereinigung

Am 21. Februar um 11.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - In der Debatte um die hohe Arbeitslosigkeit wehrt sich die Industrie gegen alle Pläne, den Zuzug osteuropäischer Arbeitskräfte nach Österreich zu beschränken. Die Vereinigung der österreichischen Industriellen sieht die Ursache für die hohe Zahl der Menschen ohne Beschäftigung in mangelndem Reformwillen der Politik. Welche Maßnahmen erwartet sich Industriellenchef Georg Kapsch von der Regierung? Mit welchen steuerlichen und bürokratischen Belastungen tut er sich schwer? Wie will er den Arbeitnehmervertretern die Flexibilisierung der Arbeitszeit schmackhaft machen? Und wo steht die Industrie in der aktuellen Diskussion um die Pensionen? Die Fragen in der „Pressestunde“ am Sonntag, dem 21. Februar 2016, um 11.05 Uhr in ORF 2 stellen:

Esther Mitterstieler
„News“

und

Claudia Dannhauser
ORF

Die „Pressestunde“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012