Die neue Formel 1 2016

Innovationen, technische Lösungen, Herausforderungen

Wien (OTS) - Vortrag mit anschließender Diskussion
von Dr. Peter Schöggl, Vice President, AVL List GmbH, Graz

Die aktuelle Formel 1 wird durch zwei Kraftstofflimitierungen im Reglement bestimmt. Pro Rennen dürfen maximal 100kg Kraftstoff verwendet werden. Die Konsequenz davon ist eine energetische Neubetrachtung und Gesamtoptimierung der Systeme Fahrzeug, Aerodynamik und Reibung.

Erstmals im Motorsport wurde in der Formel 1 eine Kraftstofflimitierung von maximal 100kg/h eingeführt, wodurch die Motorleistung von der Magerlauffähigkeit bestimmt wird. Die spezifischen Kraftstoffverbräuche haben bereits nach 2 Jahren Entwicklung Rekordwerte unter allen Verbrennungskraftmaschinen erreicht. Weitere Verbesserungen sind absehbar.

Erstmals im Motorsport werden Hybridantriebe mit einer doppelten Energierückgewinnung verwendet. Neben einem Hybridsystem zur Nutzung der kinetischen Energie im Bremsvorgang wird ein Abgasenergierückgewinnungssystem mittels eines Elektromotors am Turbolader verwendet. Dadurch kann überschüssige Abgasenergie in elektrischen Strom umgewandelt werden.

Vortrag des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik

Datum: 1.3.2016, 18:15 - 20:00 Uhr

Ort:
Haus der Industrie Großer Sitzungssaal
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Url: www.oevk.at

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. H.P. Lenz (Vorsitzender)
Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)
A-1010 Wien, Elisabethstraße 26
Tel.: +43/1/585 27 41-0
Fax: +43/1/585 27 41-99
E-Mail: info@oevk.at
www.oevk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFZ0001