Korun zur angekündigten Obergrenzen-Verschärfung: ÖVP und SPÖ führen humanitären Notstand in Griechenland mutwillig herbei

Grüne: Mikl-Leitner will offensichtlich der bessere Orban werden

Wien (OTS) - „Mikl-Leitner will offensichtlich der bessere Orban werden. Die tägliche Höchstzahl von 80 Menschen pro Tag ist für sie nicht mehr niedrig genug – jetzt fordert sie eine weitere Senkung dieser Unmenschlichkeitsgrenze“, reagiert Alev Korun auf die heutige Ankündigung der Innenministerin. "Trotz der Klarstellung des zuständigen EU-Kommissars halten die Innenministerin und die Bundesregierung auch an der EU-rechtswidrigen Höchstgrenze für Asylanträge fest."

„Wenn alle auf der 'Balkanroute' ihre Grenzen dicht machen, führt das direkt zu einer humanitären Katastrophe und einem sozialen Notstand in Griechenland, wo tausende obdachlose Schutzsuchende stranden werden. Das ist genau das Gegenteil von gemeinsamer, europäischer Politik“, stellt Korun fest und plädiert an die Bundesregierung dieses brandgefährliche Spiel mit der Schaffung eines Notstands in einem EU-Land sofort zu beenden und ihre ganze Kraft in gemeinsame Lösungen mit Aufnahme- und Registrierungszentren zu stecken.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002