Wiener HTL Ettenreichgasse: Schüler bauen innovative Tretboote

Wien (OTS/RK) - Die SchülerInnen der Wiener HTL in der Ettenreichgasse arbeiten derzeit mit Hochdruck an einem ganz besonderen Projekt: Für die Teilnahme an der "International Waterbike Regatta" Ende Mai bauen sie gemeinsam drei innovative Tretboote.

„Wir haben die Boote im Rahmen des Unterrichts konstruiert und berechnet. Rumpf und Rahmen eines der Boote wurde ausschließlich aus 0,75mm dickem Stahlblech gefertigt“, erzählt Projekt-Leiter Dipl.-Ing. Robert Hauß. „Das Boot wird dann als ‚Steely Mary‘ am Wettbewerb teilnehmen!“ Ein weiteres Boot wird mit exzentergesteuertem Schaufelradantrieb konstruiert und komplett aus Holz gefertigt.

„Dieses tolle Projekt ist ein gutes Beispiel dafür, wie an unseren Schulen erlerntes Wissen sehr schnell auch in die Praxis umgesetzt wird“, zeigt sich Wiens Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky beeindruckt.

International Waterbike Regatta von 25. bis 29. Mai 2016 in Wien

Die International Waterbike Regatta ist eine seit 1980 stattfindende Veranstaltung bei der Studierende von Universitäten und Fachhochschulen aus dem Bereich Schiffbau mit selbst konstruierten und gebauten Tretbooten in sechs unterschiedlichen Bewerben Wettfahrten durchführen. Seit 2011 nehmen Schüler von Wiener HTL’s an dieser Veranstaltung teil und bestehen im Wettbewerb gegen Teams wie zum Beispiel der TU – Hamburg-Harburg, TU Bremen, TU Delft oder TU Rijeka. Die 37. International Waterbike Regatta wird vom 25. Bis 29. Mai 2016 beim Ruderzentrum Neue Donau ausgetragen. Es werden neun Nationen mit 19 Teams und 35 Tretbooten erwartet.

Weitere Infos: www.iwr2016.at

Fotos zur Meldung in Kürze auf www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)ssr

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Zlamal
Mediensprecherin Jürgen Czernohorszky
Telefon: 01 52525 77019
Mobil: 0664 8198752
E-Mail: michaela.zlamal@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007