Frauen vor den Vorhang! Musik, Theater und Kabarett beim Frauenkulturmonat März der Arbeiterkammer in Linz

Linz (OTS) - Liebeslieder aus Serbien, ein Polit-Drama um die gleichermaßen kämpferische wie friedensbewegte Rosa Luxemburg, eine Blues-Königin aus Los Angeles, zwei junge Kabarettistinnen und eine feministisch-kulinarische Bestsellerautorin – beim Frauenkulturmonat März der Arbeiterkammer Oberösterreich ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mit der AK-Leistungskarte gibt’s ermäßigten Eintritt bei allen Veranstaltungen im Kongresssaal der AK in Linz.

Bei AK-Kultur haben die Frauen immer einen hohen Stellenwert, ganz besonders aber im Frauenkulturmonat März. Rund um den internationalen Frauentag hat die Arbeiterkammer auch heuer wieder ein buntes, informatives und unterhaltsames Programm zusammengestellt.

Start ist am 1. März mit einem musikalischen Familientreffen: Jelena Krstić wird gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Tochter Lieder aus ihrer serbischen Heimat zum Besten geben. Bereits jetzt schon nahezu ausverkauft ist die Koproduktion von portraittheater und AK-Kultur „Geheimsache Rosa Luxemburg“ am 8. März – im Herbst wird es weitere Vorstellungen in Oberösterreich sowie am 25. Oktober eine Zusatzvorstellung in der AK in Linz geben. Am 15. März haben Sidney Ellis And Her Midnight Preachers den Blues, und am 16. März singt und spielt das Kabarett-Duo Biri Biri über die Dinge, die junge Frauen von heute so bewegen. Den Schlusspunkt bildet eine Lesung mit Musik am 30. März: Bestsellerautorin, Köchin und Frauenrechtlerin Eva Rossmann liest aus ihrem aktuellen Buch „Fadenkreuz“, die gastgeber begleiten mit Trompete, Kontrabass und Klavier.

„Nicht nur in kulturellen Belangen, sondern vor allem im Berufsleben haben die Arbeitnehmerinnen in der Arbeiterkammer ein starke Partnerin“, sagt AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und verweist auf Angebote wie die Gleichbehandlungsberatung für Frauen: „Rein formalrechtlich ist die Gleichberechtigung von Frauen und Männern zwar gegeben, in der Praxis sind wir aber noch weit davon entfernt“, so Kalliauer. So verdienen vollzeitbeschäftigte Frauen in Oberösterreich noch immer um rund 27 Prozent weniger als vollzeitbeschäftigte Männer. Und bei den Angestellten zum Beispiel stellen die Frauen mit 56 Prozent die überwiegende Mehrheit, aber nur 30 Prozent der Führungspositionen sind mit Frauen besetzt.

Frauenkulturmonat März: Programmdetails, Termine und Ticketpreise auf ooe.arbeiterkammer.at/kultur.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Martina Macher
(0732) 6906-2190
martina.macher@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001