El Habbassi / Kucharowits: Junge sollen mitreden!

Bundesjugendvertretung künftig Teil der NQR-Steuerungsgruppe

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Wenn es um Kinder und Jugendliche geht und um Entscheidungen, die ihre Lebenswelt betreffen, sollen auch die Jungen mitreden können. Das haben die JugendsprecherInnen Katharina Kucharowits (SPÖ) und Asdin El Habbassi (ÖVP) mit einem gemeinsamen Antrag erreicht - die Bundesjugendvertretung (BJV) wird in die Steuerungsgruppe des Nationalen Qualitätsrahmens (NQR) aufgenommen. “Unserer Meinung nach wird noch immer zu viel über Junge statt mit den Jungen gesprochen. Die Jungen sollen mehr mitreden können. Mit dem Antrag ist sichergestellt, dass auch die Bundesjugendvertretung ihre Expertise in diesem Gremium einbringen kann“, so die beiden Abgeordneten.

Durch den heute im Unterrichtsausschuss beschlossenen Nationalen Qualifikationsrahmen wird in Zukunft die Vergleichbarkeit von formellen und nicht-formellen Bildungsabschlüssen garantiert – auch für den außerschulischen Bereich. „Mit der Aufnahme der Bundesjugendvertretung als gesetzliche Vertreterin von drei Millionen Kindern und Jugendlichen in die Steuerungsgruppe ist gewährleistet, dass neben dem Bereich der Erwachsenenbildung auch die wesentlichen Lern- und Arbeitsbereiche der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit berücksichtigt sind“, so die beiden Politiker. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at
bzw.
SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst
01/53427/275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005