Herrlich bayrisch – herrlich österreichisch: ORF-Premiere für Bestseller-Verfilmung „Dampfnudelblues“ mit Sebastian Bezzel

Mit dabei sind am 19. Februar um 20.15 Uhr in ORF eins: Simon Schwarz, Robert Palfrader, Nina Proll, Maria Hofstätter und Michael Ostrowski

Wien (OTS) - Die erste Verfilmung aus Rita Falks Bestsellerreihe rund um Provinz-Sheriff Franz Eberhofer (gespielt von „Tatort“-Kommissar Sebastian Bezzel), der im fiktiven Niederkaltenkirchen als Polizeihauptmeister mittlerweile den siebenten Fall zu lösen hat (der Roman „Leberkäsjunkie“ ist erst vor Kurzem erschienen), versammelt ein Großaufgebot österreichischer Schauspielerinnen und Schauspieler vor der Kamera: Beim „Dampfnudelblues“ – als ORF-Premiere am Freitag, dem 19. Februar 2016, um 20.15 Uhr auf dem Programm von ORF eins – sind Simon Schwarz und Robert Palfrader (gemeinsam auch in „Mein Schwiegervater, der Stinkstiefel“ am 9. März im ORF), „Vorstadtweib“ Nina Proll (neue Folgen ab 14. März) als undurchsichtige Schwester des Opfers, Maria Hofstätter als misshandelte Ehefrau und Michael Ostrowski (in „Vier Frauen und ein Todesfall“ immer dienstags in ORF eins) als Pathologe mit von der Partie. Regisseur Ed Herzog (u. a. „Tatort“) machte das Drehbuch von Christian Zübert („Dreiviertelmond“) 2013 zum Film. Zwei weitere Romane von Rita Falk mit Franz Eberhofer als Ermittler wurden ebenfalls bereits verfilmt:
die Fälle „Winterkartoffelknödel“ (2014) und „Schweinskopf al dente“ (Kinostart im August 2016).

Mehr zum Inhalt:

Der ehemalige Kripobeamte Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) wird zu seinem Leidwesen in das heimatliche Provinznest strafversetzt. Nun arbeitet er im niederbayrischen Niederkaltenkirchen als Polizeihauptmeister und langweilt sich. Doch dann werden an der Hauswand des unbeliebten Schuldirektors Höpfl (Robert Palfrader) die Worte „Stirb Du Sau“ in großen roten Buchstaben entdeckt – und Höpfl kurz darauf tot auf den Bahngleisen unter einem Güterzug gefunden. Eberhofer glaubt nicht an einen Selbstmord und beginnt mit Hilfe seines früheren Kollegen Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) mit den Ermittlungen, doch kommen ihm immer wieder private Angelegenheiten in die Quere: Sein Vater baut Cannabis im eigenen Garten an und Eberhofers Beziehung mit der Sekretärin Susi (Lisa Maria Potthoff) läuft anders als geplant. Stress pur für den Polizeihauptmeister!

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005