EANS-Adhoc: Rosenbauer International AG / Rekordumsatz von 864,0 Mio EUR (+ 6 %) durch enorme Zuwächse am US-Markt / EBIT um 4 % auf 50,2 Mio EUR gestiegen /Akquisition der G&S Brandschutztechnik AG abgeschlossen

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Jahresergebnis/Vorläufige Ergebnisse 2015 18.02.2016


__

|KONZERNKENNZAHLEN|_______|__2015_vorläufig|_____________2014|________Vdg._in_%| | |Mio EUR| | | | |Umsatzerlöse_____|EUR____|___________864,0|__________813,8*)|______________6_%| | |Mio EUR| | | | |EBIT_____________|_______|____________50,2|_____________48,4|______________4_%| | |Mio EUR| | | | |EBT______________|_______|____________47,8|_____________47,3|______________1_%| |Mitarbeiterstand | | | | | |zum 31. Dezember | | | | | |_________________|_______|___________3.086|____________2.941|______________5_%| | |Mio EUR| | | | |Auftragseingang__|_______|___________905,9|____________820,4|_____________10_%| |Auftragsbestand |Mio EUR| | | | |zum_31._Dezember_|_______|___________797,5|____________670,2|_____________19_%|

*) Im Zuge der Neuanpassung der Segmentberichterstattung erfolgte eine Änderung im Ausweis der Vorjahreszahlen.

Der Umsatz des Rosenbauer Konzerns erreichte im Geschäftsjahr 2015 einen Spitzenwert von 864,0 Mio EUR (2014: 813,8 Mio EUR). Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 6 %. Den Zuwachs haben vor allem die gute Wirtschaftslage in Nordamerika und der stärkere US-Dollar ermöglicht. In einigen Ländern Asiens war zwar aufgrund des niedrigen Ölpreises bereits eine verhaltene Investitionsbereitschaft der Kunden erkennbar. Rosenbauer konnte dennoch die Umsatzausweitung in den arabischen Ländern fortsetzen.

Das EBIT des Geschäftsjahres 2015 lag mit 50,2 Mio EUR (2014: 48,4 Mio EUR) um 4 % über dem Vorjahr, die EBIT-Marge blieb damit mit 5,8 % auf dem Niveau des Vorjahres. Wenn sich auch das Konzernergebnis 2015 aufgrund des US-Geschäftes positiv entwickelte, war das Jahr 2015 vor allem von den Aufwendungen für den Auftritt auf der weltgrößten Branchenmesse sowie höheren Frachtkosten geprägt.

Zudem drücken unterjährige Auslastungsschwankungen in einigen Bereichen der Fertigung, Lieferverschiebungen zu Jahresende sowie Vorlaufkosten für die Erschließung neuer Märkte auf das Konzernergebnis.

Wesentlichen Anteil an der Ergebnissteigerung hatte aufgrund der Geschäftsausweitung am US-Markt sowie der Dollar-Entwicklung vor allem das amerikanische Segment, auch die Optimierung der Fertigung des Fahrgestells COMMANDER bei Rosenbauer Motors trug zur Ergebnisverbesserung bei.

Rosenbauer konnte nunmehr die Übernahme der auf den stationären Brandschutz spezialisierten G&S Brandschutztechnik AG mit Sitz in Mogendorf, Deutschland abschließen und übernimmt von der Eigentümergesellschaft rückwirkend mit 1.1.2016 100 % der Anteile der G&S Brandschutztechnik. Das Unternehmen erzielte mit 130 Mitarbeitern zuletzt einen Umsatz in Höhe von 14,3 Mio EUR. Die G&S-Gruppe ist von der Planung, Produktion, Installation bis hin zum Service von Anlagen für den vorbeugenden Brandschutz tätig.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Rosenbauer International AG Paschingerstrasse 90 A-4060 Leonding Telefon: +43(0)732 6794 568 FAX: +43(0)732 6794 89 Email: ir@rosenbauer.com WWW: www.rosenbauer.com Branche: Maschinenbau ISIN: AT0000922554 Indizes: WBI, ATX Prime

Börsen: Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, Amtlicher Handel: Wien Sprache:
Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Rosenbauer International AG
Mag. Gerda Königstorfer
Tel.: 0732/6794-568
gerda.koenigstorfer@rosenbauer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0002