Wohlmuth: ÖVP-Kahlschlag bei Pensionen für die Jungen

Pensionskonto unantastbar

Wien (OTS) - „Die von Finanzminister Schelling vorgeschlagene Änderung beim Pensionskonto bedeutet eine unfassbare Kürzung für künftige Pensionen von 25 Prozent! Der Pensionistenverband steht auch auf Seiten der Jungen und Aktiven und wird dies nicht zulassen!“, erklärte Pensionistenverbands-Generalsekretär Andreas Wohlmuth. ****

Wohlmuth: „Das Pensionskonto wurde entwickelt, um die Sicherheit und das Vertrauen für die heute im Beruf stehende kommende Pensionisten-Generation zu stärken und mehr Transparenz zu schaffen. Nach dem schwarz-blauen Pensionsraub in den Schüssel-Grasser-Jahren plant die ÖVP den nächsten Kahlschlag bei den Pensionen! Das wird’s nicht spielen!“

Pensionskonto unantastbar

Für den Pensionistenverband ist das Pensionskonto „unantastbar“. „Schluss mit der Verunsicherung! Das Pensionsalter steigt, die Pensionskosten sind stabil. Die Reformen greifen. Handlungsbedarf haben wir nicht bei den Pensionen, sondern in der Wirtschaft, die zu wenig investiert, die zu wenig dafür tut, dass Ältere gesund länger arbeiten können“, skizziert Wohlmuth die Richtung, in die es am 29. Februar gehen soll.

Pensionistenverband fordert nachhaltige Reformen – Her mit Wertschöpfungsabgabe

„Das Einzige was man von der ÖVP, von Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung samt ihrer ach so unabhängigen Experten hört sind Pensionsverschlechterungen“, kritisiert Wohlmuth. „Das bedeutet Altersarmut, löst aber die wirklichen Probleme am Arbeitsmarkt nicht. Die Konservativen blockieren die wirklich notwendigen Adaptierungen wie zum Beispiel die ergänzende Finanzierung der Sozialsysteme durch die Wertschöpfungsabgabe. Sie werden aber noch einsehen müssen, dass im Zeitalter der 4. Industriellen Revolution, der Digitalisierung der Arbeitswelt daran kein Weg vorbeiführt!“, so Wohlmuth abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Mag. Susanne Ellmer-Vockenhuber, Bakk.
Tel.: 01/313 72 31
E-Mail: susanne.ellmer-vockenhuber@pvoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001