Kulturminister Ostermayer gratuliert Angelika Fitz als neue Az W-Direktorin

Kooperationen stärken – Gemeinsames digitales Architekturmuseum in den Startlöchern

Wien (OTS) - "Ich gratuliere Angelika Fitz als neue Direktorin des Architekturzentrums ganz herzlich. Mit Fitz wurde eine Direktorin ausgesucht, die im Zuge des Ausschreibungsverfahrens klar gemacht hat, dass sie den Weg der Innovation, des Fortschrittes, der Internationalisierung und der Synergien mit den acht anderen Architekturhäusern in Österreich weiterhin beschreiten will und wird. Nicht nur durch ihre Mitgliedschaft im Beirat für Architektur und Design des Bundeskanzleramtes hat sie ihre hohe Kooperationsbereitschaft bewiesen", sagte Kulturminister Josef Ostermayer heute, Mittwoch, bei einer Pressekonferenz anlässlich der Präsentation von Angelika Fitz als zukünftige Direktorin des Architekturzentrums Wien (Az W). "Mein Dank richtet sich auch an Dietmar Steiner und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die immer wieder die Dinge auf den Boden gebracht haben", so Ostermayer, der sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Direktorin freute.

"Die neue Direktorin wird sich mit spannenden Aufgaben auseinandersetzen. Vor allem durch den großen Wandel seit der Gründung des Az W – begründet durch Globalisierung, Digitalisierung und den Entwicklungen durch die Industrie 4.0", ergänzte der Kulturminister. Internationalisierung und die Vernetzung mit anderen Institutionen seien weitere wichtige Schlagwörter aufgrund der genannten Trends. Gemeinsam wird man sicherlich auch die Frage eines Architekturmuseums Österreichs weiter diskutiert: "Es wäre wichtig, wenn wir gemeinsam mit den Architekturhäuser in Österreich ein virtuelles Architekturmuseum begründen könnten. Dadurch können wir die Wichtigkeit der Architektur noch sichtbarer machen."

Angelika Fitz hat sich aus 33 Bewerbungen durchgesetzt und übernimmt die neue Funktion nach einer Übergabezeit ab 1. Juli 2017. Der Direktoriumsposten wurde somit nach einem international ausgeschriebenen Bewerbungsverfahren vom Juli 2015 und zwei Hearings vom November 2015 und vom 15. Jänner 2016 neu besetzt.

Bilder von der Pressekonferenz sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes http://fotoservice.bundeskanzleramt.at kostenfrei abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kerstin Hosa, MAS
Kabinett des Bundesministers Dr. Josef Ostermayer
Pressesprecherin Kunst & Kultur
+43 1 531 15-202122, +43 664 610 63 62
kerstin.hosa@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002