Köstinger: Tiermedikamente verantwortungsvoll verwenden

In Österreich vorbildlich wenige Antibiotika in der Tierhaltung

Brüssel, 17. Februar 2015 (ÖVP-PD) "Tiermedikamente müssen verantwortungsvoll verwendet werden. Sie sind kein
Allheilmittel", betont die Umweltsprecherin der ÖVP im Europäischen Parlament, Elisabeth Köstinger. Anlass ist die heutige Abstimmung über neue Regeln für Tierarzneimittel im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments. ****

Mit den neuen Regelungen sollen die Vorschriften für Tierarzneimittel entbürokratisiert und Antibiotikaresistenzen reduziert werden. "Breitbandantibiotika für alles und jeden
sind keine Lösung. Bei Tieren wie bei Menschen braucht nicht
gegen jeden Schnupfen mit Antibiotika geschossen werden.
Falscher Einsatz von Antibiotika hat in Europa schon massive Probleme verursacht", warnt Köstinger und lobt zugleich den "österreichischen Weg".

"In Österreich verwenden wir vorbildlich wenige Antibiotika
in der Tierhaltung. Damit sichern unsere Bauern die Gesundheit
von Mensch und Tier und die heimische Lebensmittelqualität",
so die Europaabgeordnete.

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Köstinger MEP, Tel.: +32-2-284-5211,
elisabeth.koestinger@ep.europa.eu
MMag. Marlies Felfernig, EVP-Pressedienst, Tel.: +32-479-4207,
marlies.felfernig@ep.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002