Berufsfeuerwehr Wien verhindert Öko-Katastrophe im Liesingbach

50 Liter Motoröl möglicherweise illegal im Kanal entsorgt

Wien (OTS/RK) - Ein aufmerksamer Anrainer entdeckte gestern, Dienstag, 15.Februar gegen 14 Uhr Ölschlieren im Liesingbach auf Höhe der Laxenburger Straße. Die Berufsfeuerwehr Wien löste Öko-Alarm aus. 26 Feuerwehrleute waren knapp drei Stunden im Einsatz um das ausgetretene Öl mit Binde- und Neutralisationsmittel unschädlich zu machen.

Als möglicher Verursacher wurde ein nahe gelegener Gewerbebetrieb ausgeforscht. Am Tag zuvor sollen laut ZeugenInnen im Betrieb insgesamt 50 Liter gebrauchtes Motoröl möglicherweise illegal über den Kanal entsorgt worden sein. Polizei und Magistrat ermitteln.

Weitere Informationen erteilt der Presseoffizier der Berufsfeuerwehr Wien unter Tel. 0676/811868122

Pressebild:
https://www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=42594

(Schluss)ato

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006