Glatz zu Energiekosten-Stop: Voller Erfolg für gemeinsame Aktion von VKI und Pensionistenverband

Rund 44.000 TeilnehmerInnen – Anbieter wechseln und durchschnittlich 457 Euro Energiekosten pro Jahr sparen

Wien (OTS) - Die gemeinsame Energiekosten-Spar-Aktion des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) und des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) „Energiekosten-Stop“ war ein voller Erfolg! „Rund 44.000 Haushalte haben sich auf www.energiekosten-stop.at registriert! Jetzt stehen die Bestbieter fest! Wer zu den Bestbietern MAXENERGIE (Ökostrom, Gasgebiet Ost) und GUTMANN (Gasgebiet West) wechselt, erspart sich im Jahr durchschnittlich 457 Euro an Energiekosten!“, betont Dr. Harald Glatz, Konsumentenschutzsprecher des Pensionionistenverbandes Österreichs (PVÖ). ****

„Runter mit den hohen Energiepreisen! So lautet eine zentrale Forderung des Pensionistenverbandes Österreichs! Um Bewegung in den Energie-Preis-Markt zu bringen und so jedem einzelnen Haushalt Energiekosten zu ersparen, wurde vom Verein für Konsumenteninformation die Aktion Energiekosten-Stop ins Leben gerufen und vom Pensionistenverband mit aller Kraft unterstützt und breit beworben! Mit Erfolg! Wir haben gezeigt, dass man gemeinsam vieles – auch für den Einzelnen – erreichen kann. 44.000 Haushalte haben sich diesmal beteiligt! So konnten exklusive Sonder-Tarife ausverhandelt werden! Ein durchschnittlicher Haushalt erspart sich durch den Wechsel 299 Euro an Gaskosten und 158 Euro bei Ökostrom und hat damit pro Jahr 457 Euro mehr im Börsel“, freut sich Dr. Harald Glatz und bedankt sich auch bei den zahlreichen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und Mitgliedern des Pensionistenverbandes für die Unterstützung und Bewerbung der Aktion.

Ab Mitte Februar erhalten Teilnehmer individuelle Angebote

„Jetzt, mit Mitte Februar, beginnt der Versand der individuellen Angebot-Details an die TeilnehmerInnen. Diesen bleibt dann bis Mitte März Zeit, alle Details des Angebotes zu prüfen und sich endgültig für einen Wechsel zu entscheiden“, so Glatz, der abschließend unterstreicht: „Der Erfolg der Aktion zeigt, dass es möglich ist, Bewegung in den überteuerten österreichischen Energiemarkt zu bringen! Aber wir werden nicht lockerlassen bis Strom, Gas und Co. für ALLE Österreicherinnen und Österreicher billiger werden – und zwar für ganz Österreich und unabhängig vom Verbrauch!“ (Schluss)

Service: Alle Informationen zur Aktion „Energiekosten-Stop“ finden Sie im Internet auf der Seite des Pensionistenverbandes Österreichs www.pvoe.at

Weiterführende Hintergrundinformationen: Unter
http://pvoe.at/sites/migrate.pvoe.at/files/pk-unterlage_pvoeneu_0.pdf
finden Sie ein ausführliches Hintergrundpapier zur Entwicklung der Energiepreise und die Forderungen des Pensionistenverbandes Österreichs zu diesem Thema.

Rückfragen & Kontakt:

Generalsekretär Andreas Wohlmuth
Pensionistenverband Österreichs
Telefon: 0664-48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001