Flüchtlinge - Stronach/Lugar: Rückführung, bevor unser Sozialsystem unfinanzierbar wird

Wien (OTS) - „Wenn laut der Prognose des Finanzministers nur jeder zehnte Flüchtling einen Arbeitsplatz findet, so heißt das, dass wir derzeit schon über 80.000 potenzielle Sozialhilfeempfänger im Land haben“, erklärt Team Stronach Klubobmann Robert Lugar und warnt: „Die Regierung muss möglichst rasch mit den Rückführungen beginnen, bevor unser Sozialsystem unfinanzierbar wird!“

Es sei auch nicht verwunderlich, dass nur wenige Flüchtlinge am heimischen Arbeitsmarkt vermittelt werden können. Lugar: „Neben der fehlenden Bildung – bis zu 80 Prozent haben bestenfalls einen Pflichtschulabschluss – fehlen einfach auch die Jobs! Denn mit der Ostöffnung wurden schon hunderttausende Österreicher aus der Arbeitswelt gedrängt“. Hier müsse der Staat ebenso regulierend eingreifen, wie in der Flüchtlingsfrage bei rascher Abklärung des Asylstatus und der Rückführung in die Herkunftsländer.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001