FPÖ-Darmann: Österreich braucht eine Allianz der Vernunft gegen den sicherheitspolitischen Dilettantismus der Regierung Faymann

Wien (OTS) - „Österreich braucht eine Allianz der Vernunft gegen den sicherheitspolitischen Dilettantismus der Regierung Faymann. Während ÖVP und SPÖ nämlich immer noch von einer EU-weiten Lösung träumen, formiert sich auf EU-Ebene mit den Visegrad-Staaten eine 'Allianz der Vernunft' gegen die schrankenlose und unverantwortliche Einladungspolitik Merkels“, so heute FPÖ-Sicherheitssprecher NAbg. Mag. Gernot Darmann.

„Österreich muss seine Grenzen für Migranten sofort schließen und einen absoluten Aufnahmestopp für Asylwerber verhängen. Jeder weitere Tag, den die Regierung Faymann zögert, macht die Österreicher mehr zu Schutzsuchenden im eigenen Land, gefährdet die Sicherheit der Bevölkerung, den Rechtsstaat und sämtliche soziale Standards, die sich die Österreicher in den vergangenen Jahren hart erarbeitet haben“, so Darmann. „Nichts von dem, was die Regierung angekündigt hat, wurde bisher umgesetzt. Der Zaun ist kein Zaun, die Obergrenze ist ein Richtwert und der Grenzschutz ist kein Grenzschutz, sondern ein Leitsystem nach Österreich“, kritisierte Darmann.

„Mit reichlich Verspätung kommt die Regierung aber dann doch drauf, dass die Freiheitlichen mit ihren Warnungen und Forderungen mit jeder Silbe recht behalten haben. Was hindert die Regierung Faymann also daran, die FPÖ-Forderungen sofort umzusetzen statt wieder ein halbes Jahr zu warten, bis sie sich die Richtigkeit freiheitlicher Forderungen ohnehin eingestehen muss?“, so Darmann.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007