ORF III am Dienstag: „erLesen“ mit Felix Dvorak, Vladimir Vertlib, Elfriede Hammerl und Martin Amanshauser

Außerdem: „Die Jagd nach dem Zarengold“ in „Mythos Geschichte“, „Lost in Translation“ im „kult.film“

Wien (OTS) - Zu einer spannenden literarischen Diskussionsrunde lädt Moderator Heinz Sichrovsky am Dienstag, dem 16. Februar 2016, in einer neuen Ausgabe des ORF-III-Magazins „erLesen“ (20.15 Uhr). Zu Gast sind Felix Dvorak, der in seinem aktuellen Buch „A Hetz und a Gaudi“ das Repertoire an Schimpfwörtern des urtypischen Wieners erkundet; Vladimir Vertlib, der in seinem jüngsten Roman „Lucia Binar und die russische Seele“ die Gemütlichkeit einer 83-jährigen Wienerin aus dem Gleichgewicht bringt, weiters Kolumnistin und Autorin Elfriede Hammerl, die sich als bekennende Feministin in ihrem aktuellen Buch „Von Liebe und Einsamkeit“ auch in die Gefühlswelt der Männer hineinversetzt, sowie der selbst ernannte „Schreib-Nerd“ Martin Amanshauser. In seinem neuen Roman „Der Fisch in der Streichholzschachtel“ lässt er Familienvater Fred – eingepfercht in eine enge Kajüte auf einem Luxusdampfer – zuerst auf seine Exfreundin und später auf zeitreisende Piraten treffen.

„Mythos Geschichte“ geht anschließend auf „Die Jagd nach dem Zarengold“ (21.05 Uhr). Die russische Romanow-Dynastie galt einst als reichste Herrscherfamilie der Welt. Doch nach der Oktoberrevolution 1917 wurden nicht nur die Angehörigen der Zarenfamilie, sondern auch ihr gesamter Besitz in alle Winde verstreut: Tonnen von Juwelen und Preziosen, die größten Diamanten und Edelsteine der Welt, Eisenbahnwaggons voller Gold und Abertausende von kostbaren Gemälden. Auch die „Blutdiamanten“, die in die Korsagen der Zarin und ihrer Töchter eingenäht waren, sind seit der Mordnacht von Jekaterinburg verschollen und zur begehrtesten Trophäe einer weltweiten Jagd nach dem Vermögen der Zarenfamilie geworden. Die Dokumentation von Sissi Hüetlin und Jobst Knigge begibt sich auf die Suche nach den Schätzen der Herrscherdynastie.

Zum Abschluss des Programmabends zeigt „kult.film“ Sofia Coppolas vielfach preisgekrönte Tragikomödie „Lost in Translation“ (22.00 Uhr) aus dem Jahr 2003. Bill Murray brilliert als alternder Hollywoodstar Bob Harris, der für Dreharbeiten eines Werbespots in Tokio verweilt. In einer Hotelbar trifft er auf Charlotte (Scarlett Johansson), die Frau eines berühmten Fotografen. Auf der Suche nach einem Seelenverwandten verbringen beide ein Wochenende miteinander, entdecken die Stadt und eine außergewöhnliche Freundschaft. In weiteren Rollen sind u. a. Giovanni Ribisi, Anna Faris und Fumihiro Hayashi zu sehen.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008