Stronach/Steinbichler: Nur nachhaltige Landwirtschaft schützt Umwelt und Gesundheit

„Raubtierkapitalismus“ der Großkonzerne zerstört Böden – Förderung regionaler Produkte

Wien (OTS) - „Laut Studie sind etwa 30 Prozent der Böden weltweit von Degradation betroffen – und Schuld daran ist der ausbeuterische „Raubtierkapitalismus“ der Großkonzerne, die sich um die fatalen Konsequenzen für Menschen, Tiere sowie Umwelt nicht kümmern“, kritisiert Team Stronach Wirtschafts- und Agrarsprecher Leo Steinbichler das Fehlen einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. „Obwohl es von offizieller Seite hieß, es gebe keine Rodungen mehr, wurde 2014 im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso Regenwald im Ausmaß der zehnfachen Fläche Wiens gerodet, um beispielsweise Platz für riesige Monokulturen für Ölpalmen zu schaffen. Diese Importfette landen dann als billige Substitute wie Palmöl oder Kokosfett in unseren Regalen und verdrängen unsere wertvollen österreichischen Milchprodukte“, so Steinbichler.

Die Studie im Auftrag des deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung beziffert die Kosten der Bödendegeneration auf 300 Milliarden Euro jährlich – „da sind jedoch die gesundheitlichen Folgekosten der viehlosen Erzeugung noch gar nicht einberechnet“, mahnt der Team Stronach Mandatar. Denn häufig werde dort, wo Regenwald abgeholzt wird, mit brutalster Chemie wie Glyphosat und Kunstdünger gearbeitet, „welches dann in Form von Importgemüse auf unseren Tellern und in unseren Körpern landet“, kritisiert Steinbichler und fordert neben der sofortigen Einsetzung des Österreichischen Qualitätsgütesiegelgesetzes, die Umsetzung einer nachhaltigen Landwirtschaft zu Gunsten der Umwelt und der Gesundheit der Konsumenten: „Wir brauchen wieder mehr gesunde bäuerliche Produkte aus der regionalen Umgebung auf unseren Tellern!"

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002