Wien: Zahlreiche Festnahmen durch die Bereitschaftseinheit

Wien (OTS) - Im Zuge gezielter Schwerpunktaktionen vom 12. auf den 13. Februar, nahmen Beamte der Bereitschaftseinheit Wien in nur 24 Stunden insgesamt 30 Personen fest.
Im gegenständlichen Fall (siehe Lichtbild) wurden die Polizisten der Bereitschaftseinheit auf eine Drogenübergabe am Wiener Praterstern aufmerksam und schritten unverzüglich ein. Die Beamten nahmen die Verfolgung des mutmaßlichen Dealers auf, der Mann flüchte sofort als er die Polizisten bemerkte, und konnten ihn schließlich in der Großen Stadtgutgasse anhalten. Bei der folgenden Personsdurchsuchung fanden die Polizisten Marihuana, Cannabisharz, eine Suchtmittelwaage sowie Bargeld. Der 18-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen. Er befindet sich in Haft.
Weitere 29 Festnahmen, zum Großteil nach der Strafprozessordnung beziehungsweise dem Fremdenrecht, sowie 466 Personskontrollen, 72 Anzeigen und 33 Sicherstellungen (vorwiegend Suchtmittel) bilanzierte der Kommandant der Bereitschaftseinheit Oberstleutnant Manfred Ihle nach der erfolgreichen Aktion.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Thomas KEIBLINGER
31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003