FPÖ-Kickl: Bargeld in der Verfassung verankern – Verhandlungen können sofort beginnen

FPÖ erfreut über die intensive Unterstützung Hofers durch die ÖVP

Wien (OTS) - „Zutiefst erfreut über die intensive ÖVP-Unterstützung des Vorschlags von Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer die Existenz von Bargeld in der Verfassung zu verankern“, zeigt sich FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl. Dauere es sonst Monate bis Jahre massiven Widerstandes bis die Regierungsparteien freiheitliche Ideen übernehmen, bewirke der Präsidentschaftswahlkampf hier offenbar ein Umdenken. „Ich lade die ÖVP und selbstverständlich auch die SPÖ ein, diesen Vorstoß Norbert Hofers im Interesse der Österreicherinnen und Österreicher gemeinsam umzusetzen. Die Verhandlungen für eine gemeinsame Verfassungsbestimmung können sofort beginnen und abgeschlossen werden, denn uns Freiheitlichen sind schon vor den Wahlen schnell umgesetzte Wahlversprechen lieber, als nach den Wahlen schnell vergessene“, so Kickl speziell in Richtung STS Mahrer und Klubobmann Lopatka, die beide in heutigen Interviews den Hofer Vorstoß übernommen haben.

Norbert Hofer habe wieder einmal bewiesen, dass er in der Hofburg der „Schutzherr der Österreicherinnen und Österreicher“ sein werde. „Ein aktiver Präsident mit eigenen Ideen und Vorstellungen, der nicht zu allem Ja und Amen sagt, was die Regierung will“. Kickl kündigt an, dass noch heute eine Einladung des freiheitlichen Klubobmannes HC Strache an die Klubvorsitzenden von ÖVP und SPÖ ergehen werde, schnellstmöglich Gespräche aufzunehmen. „Ich gehe davon aus, dass neben der ÖVP auch die SPÖ nicht das Bargeld abschaffen und sich gegen die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung stellen will. Also können wir hier in kürzester Zeit zu einem positiven Ergebnis für die Österreicherinnen und Österreicher kommen. Wenn nicht, sei die SPÖ daran erinnert, dass es auch Mehrheiten jenseits der Sozialdemokratie im österreichischen Parlament gibt“, so Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004