APA-DeFacto-Politikerranking: Wer hat die Top-Medienpräsenz?

Wöchentlich im Politik-Channel von APA-OTS: die Top 20 der österreichischen Politikerinnen und Politiker – Lugner, Kurz und Hofer aktuell vorne.

Wien (OTS) - Ab sofort ist das aktuelle wöchentliche Präsenzranking heimischer Politikerinnen und Politiker auf http://www.ots.at/politikerranking kostenlos abrufbar. APA-DeFacto erstellt das Ranking aufgrund der Anzahl der Nennungen von Politikerinnen und Politikern in allen österreichischen Tageszeitungen im Verlauf der vergangenen Woche. Die aktuellen Daten zeigen, wer die mediale Bühne von 05.02. bis 11.02.2016 am stärksten nutzen konnte, wer zurückgefallen ist und wer sich gegenüber letzter Woche neu positionieren konnte.

Die stärkste Medienpräsenz verzeichnete in der vergangenen Woche der Wiener Unternehmer und Bundespräsidentschaftskandidat Richard Lugner.

Am Mittwoch gab der 83-Jährige bekannt, zum zweiten Mal nach 1998 für das Amt des Bundespräsidenten kandidieren zu wollen. Ausschlaggebend für sein Antreten sei eine von ihm beim Kärntner Humaninstitut in Auftrag gegebene Umfrage gewesen. Laut dieser könne er mit einem Stimmenanteil von zehn Prozentpunkten rechnen, so Lugner.

Lugner nannte auch sein Wahlziel: Er hoffe, in die Stichwahl zu kommen „und dann zu gewinnen“. Bei seinem ersten Antreten erreichte Lugner 9,9 Prozent der Stimmen. Für den Politologen Fritz Plasser ist dieser Wert bei der kommenden Wahl unrealistisch. 1998 haben SPÖ und FPÖ bei der Wiederwahl von Thomas Klestil auf eigene Kandidaten verzichtet. Diesmal sei "der Pluralismus der durch die Kandidaten abgedeckten Strömungen so groß wie nie". Das werde auch die massenmediale Aufmerksamkeit für den 83-Jährigen einschränken, so Plasser gegenüber den „Oberösterreichischen Nachrichten“. Für die Kandidaten „Rechts der Mitte“ werde das Rennen durch das Antreten Lugners aber „noch knapper“ werden.

Um bei der Präsidentschaftswahl im April auf dem Stimmzettel zu stehen, muss Lugner, der aufgrund seiner Kandidatur nun erstmals im Politikerranking gelistet ist, noch 6000 Unterstützungserklärungen sammeln.

Rückfragen & Kontakt:

APA DeFacto GmbH
+43 1 36060 - 5123
analyse@defacto.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAW0001