VIER PFOTEN Einsatz in Gaza: Futterlieferungen erreichen weiteren Zoo

Team vor Ort hilft den rund 75 Tieren im verwahrlosten Rafah Zoo

Wien (OTS) - Nachdem VIER PFOTEN bereits letzten Sonntag Futter und Medikamente für 40 Tiere im Khan Younis Zoo im Süden von Gaza zur Verfügung gestellt hatte, hilft die Tierschutzorganisation diese Woche auch den circa 75 Tieren in einem weiteren heruntergekommenen Zoo in diesem Gebiet. VIER PFOTEN und ein Team von lokalen Helfern konnten über eine Tonne unterschiedliches Tierfutter organisieren, einschließlich Fleisch für die Großkatzen, ebenso Getreide, Früchte und Gemüse für die anderen Tiere. Das dringend benötigte Futter wird für ein Monat reichen. Das Team übernimmt auch die regelmäßige Fütterung der Tiere für diesen Zeitraum. Neben vier Löwen, leben auch Hyänen, Affen, Füchse, Hunde, Papageien und andere Vögel im Rafah Zoo. Wie in Khan Younis, sind dort mehrere Tiere in den letzten Monaten bereits verhungert.

Dr. Amit Khalil von VIER PFOTEN, der die Futterverteilung organisierte: „Wir sind froh, dass wir diese Tiere vor dem Hungertod bewahren konnten. Viele von ihnen sind aber immer noch in einem kritischen Zustand. Ein Löwe hat schlimme Wunden im Gesicht. Außerdem ist eine der Löwinnen trächtig und wird voraussichtlich in den nächsten Wochen Junge zur Welt bringen. Unsere lokalen Helfer sehen nun regelmäßig nach ihr.“

VIER PFOTEN hatte einen internationalen Spendenaufruf für die Zootiere in Gaza gestartet www.4pfoten.at/gazahilfe. Dank der großen Spendenbereitschaft der Öffentlichkeit kann das Einsatzteam nun auch in einem dritten Zoo die dringend nötige Hilfe leisten – im Al-Bisan Zoo im Norden von Gaza, wo VIER PFOTEN bereits 2014 Futter und medizinische Versorgung bereit gestellt und drei Löwen in das New Hope Center in Jordanien transferiert hat. In den nächsten Tagen wird das Team vor Ort auch dort Futter für die etwa 20 verbliebenen Tiere verteilen.

Dr. Khalil: “Je mehr Unterstützung wir bekommen, desto mehr können wir für all die notleidenden Zootiere in Gaza tun. VIER PFOTEN wird sich außerdem weiterhin um eine nachhaltige Lösung für alle Wildtiere in Gaza bemühen. Dazu ist jedoch die gebündelte Unterstützung aller betroffenen Behörden in Gaza und Israel, sowie der Besitzer der Tiere nötig – was nicht leicht zu erreichen ist.“ Insgesamt gibt es sechs Zoos im ganzen Gaza Streifen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Penz
Press Office Austria
VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Tel: + 43 (0)1 895 02 02 - 66
Fax: + 43 (0)1 895 02 02 - 99
Mobil: + 43 (0)664 3086303
elisabeth.penz@vier-pfoten.org
www.vier-pfoten.at www.vier-pfoten.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001