Frauenministerin Heinisch-Hosek: „One Billion Rising“ – es muss endlich Schluss mit der Gewalt sein

Wien (OTS) - „Es freut mich sehr, dass mit der Veranstaltung „One Billion Rising“ ein Zeichen in der Öffentlichkeit gesetzt wird und solidarisch ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen gefordert wird. Ich werde mich auch weiterhin tatkräftig gegen Gewalt an Frauen und Mädchen einsetzen“, so Heinisch-Hosek.

Die Kundgebung findet in Wien am 14. Februar 2016 um 14:30 Uhr vor dem Parlament statt. Weltweit werden an diesem Tag Kundgebungen stattfinden. Es wird tanzend auf die Missstände in der Gesellschaft aufmerksam gemacht.

„Ich unterstütze die Idee, tanzend auf das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen. Ich wünsche mir, dass die Gewalt endlich ein Ende nimmt, und hoffe, dass sich viele Menschen an der Kundgebung beteiligen werden, um gemeinsam weltweit ein Zeichen zu setzen und zu bekunden, dass wir nicht wegsehen werden. Keine Toleranz gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“, so abschließend Heinisch-Hosek.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Bildung und Frauen
Mag.a Veronika Maria
Pressesprecherin
01-53120/5011
veronika.maria@bmbf.gv.at
www.bmbf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001