Rotes Kreuz: Fit durch die Grippezeit

Die Grippewelle hat Österreich noch immer fest im Griff. Das Rote Kreuz hat die wichtigsten Tipps um sich vor einer Ansteckung zu schützen.

Wien (OTS) - Seit Anfang des Monats grassiert in Österreich die Grippe, die Gefahr ist allerdings noch nicht vorbei. Vor allem die Hauptstadt hat die Grippewelle nach wie vor fest im Griff, bestätigt der Grippemeldedienst der Stadt Wien: 12.700 Neuerkrankungen haben alleine in der Vorwoche vielen Familien die Semesterferien verdorben. Aber auch im restlichen Land sind – ebenso wie in einigen anderen europäischen Ländern – aktuell besonders viele Menschen von Grippeinfektionen betroffen.

Um die kommenden Tage und Wochen möglichst gesund zu überstehen, gibt es ein paar einfache Dinge zu beachten, wie Dr. Wolfgang Schreiber, Chefarzt vom Österreichischen Roten Kreuz, betont: „Für die Gesunden ist klarerweise die Vorbeugung wichtig. Verstärktes Achten auf Hygiene, wie beispielsweise besonders gründliches und auch häufigeres Händewaschen, helfen“. Wo viele Menschen auf engem Raum sind, herrscht derzeit auch eine hohe Virendichte, die die Chance auf eine Grippeansteckung erhöht.

Menschenansammlungen auszuweichen ist derzeit ratsam. Vitamine aufnehmen, viel trinken und möglichst Abstand zu bereits erkrankten Personen halten ist ebenfalls sinnvoll, wenn man gesund durch die Grippezeit kommen will. Bereits Erkrankte sollen ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, sich schonen und das Fieber senken, um schnell wieder auf die Beine zu kommen.

Bildmaterial: http://images.roteskreuz.at/?c=4163&k=7361cacd08

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sarah Obernosterer
Österreichisches Rotes Kreuz
Presse- und Medienservice
Tel.: +43 1 589 00-521
Mobil: +43 664 823 48 27
mailto: sarah.obernosterer@roteskreuz.at
http://www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001