ÖAMTC: Verzögerungen wegen Demonstration in der Wiener Innenstadt

Ring und Zweierlinie am Sonntag betroffen

Wien (OTS) - Die Demonstration „One Billion Rising“ wird laut ÖAMTC am Sonntagnachmittag, 14. Februar 2016, zu Verzögerungen in der Innenstadt führen. Bis zu 1.000 Teilnehmer werden erwartet. Der Ring wird voraussichtlich ab Operngasse bis Stadiongasse ab ca. 16:30 Uhr gesperrt. Auch der Museumsplatz (Zweierlinie) wird während der Querung durch die Teilnehmer nicht befahrbar sein – es wird zu Anhaltungen in beiden Richtungen kommen.

Die ÖAMTC-Experten befürchten Verzögerungen auf dem Ring ab Johannesgasse, in der Operngasse und rund um den Karlsplatz bzw. auf der Zweierlinie Richtung Wienzeile ab der Neustiftgasse. Empfehlung:
Großräumig, etwa über Gürtel oder entlang des Donaukanals, ausweichen.

Service: http://www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
Lasser/Dittrich

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001