younion-Sektion Technik: MaskenbildnerInnen haben Recht auf Ausbildung

Innung muss aufhören, neue Lehrberufe zu verhindern

Wien (OTS) - „In Zeiten höchster Jugendarbeitslosigkeit verhindert die Innung neue Lehrberufe. Das muss sofort ein Ende haben“, forderte heute, Freitag, das Präsidiums der Sektion „Technik in Veranstaltungsbetrieben“ in der younion_Die Daseinsgewerkschaft.++++ Seit 2010 fordern die Theaterbetriebe und deren Betriebsräte den Lehrberuf „Maskenbilden“. „Aber bis heute hat die Innung das erfolgreich verhindert“, kritisierten heute Robert Leithner, Johann Stütz, Paul Fresacher, Alfred Rieger und Karl Schmid im Namen des Präsidiums. Die Auswirkungen dieser Blockade-Politik: Wenn ÖsterreicherInnen den Beruf „Maskenbilden“ erlernen möchten, müssen sie notgedrungen drei Jahre lang in Deutschland eine Berufsschule zur Lehrausbildung besuchen. Führungspositionen werden daher in Österreich derzeit ausschließlich mit deutschen KollegInnen nachbesetzt.
„Wer ja zur EU sagt und damit der europaweiten Öffnung des Arbeitsmarktes zustimmt, muss aber auch den ÖsterreicherInnen eine Ausbildung ermöglichen, die ihnen Chancengleichheit im erweiterten Arbeitsmarkt und vor allem im eignen Land die gleichen Berufschancen eröffnet“, erklärten die Vertreter des Präsidiums.

Rückfragen & Kontakt:

Alfred Rieger
Tel: 0664/1204606
Mail: alfred.rieger@oethg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001