Wiederkehr/NEOS: Steigende Arbeitslosigkeit demonstriert Versagen der Wiener Bildungspolitik

„Probleme auf dem Arbeitsmarkt fangen schon im Kindergarten an“

Wien (OTS) - „Wer die Probleme im Wiener Arbeitsmarkt lösen möchte, muss im Bildungssystem ansetzen. Die steigende Arbeitslosigkeit demonstriert auf brutale Weise das Versagen der Wiener Bildungspolitik: Wenn in Wien ein Fünftel der Schülerinnen und Schüler nach der Pflichtschule nicht sinnerfassend lesen kann, ist es nicht verwunderlich, dass sie Probleme haben, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen“ erklärt NEOS-Wien-Bildungssprecher Christoph Wiederkehr. Die Aussagen des AMS-Chefs Johannes Kopf im Ö1-Morgenjournal bestätigen diese Ansicht.

„In Wien liegt die Arbeitslosenquote bereits bei 15 Prozent, Reformen sind längst überfällig. Vor allem der Kindergarten, als erste Bildungsstätte, muss endlich aufgewertet werden und die notwendige Qualitätsoffensive erfahren. Wenn hier nichts passiert, werden die Defizite im Schulsystem in den nächsten Jahren noch dramatischer, denn der Zuwachs an Flüchtlingskindern stellt die Schulen vor eine zusätzliche Herausforderung“, warnt Wiederkehr.

„Schon vom Kindergarten an braucht es mehr Geld und Personal für Sprachförderung, Sozialarbeit und Lehre. Es darf nicht mehr sein, dass die soziale Herkunft die Ausbildung und Zukunftschancen der Wiener Schülerinnen und Schüler bestimmt. NEOS fordert die Stadtregierung dazu auf, endlich die Voraussetzungen zu schaffen, in denen jedes Kind die besten Chancen vorfindet“, betont Wiederkehr.

„Wir haben ein umfangreiches Bildungskonzept und einen 6 Punkte-Plan für Wien auf den Tisch gelegt. Auch das PISA-Experteteam sieht im Reformstau die Ursache für den Zustand des österreichischen Bildungssystems. NEOS wird daher weiterhin Reformen einfordern und den Finger auf die offenen Wunden legen“, schließt Wiederkehr.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Kornelia Kopf
0664/8878 2412
kornelia.kopf@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002