„Bürgeranwalt“: Keine Versehrtenrente für Unfallopfer

Außerdem am 13. Februar: Nachgefragt – Wer zahlt Hubschraubertransport?

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 13. Februar 2016, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Keine Versehrtenrente für Unfallopfer

Die heute 44-jährige Frau M. wurde vor 20 Jahren am Weg in die Arbeit bei einem Autounfall, an dem sie keine Schuld hatte, schwer verletzt. Sie leidet bis heute an den Folgen dieses Unfalls, kann kaum mehr arbeiten und ist verzweifelt, weil die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt ihr immer wieder bescheinigt, dass sie keinerlei Anspruch auf eine Versehrtenrente hat. Volksanwalt Dr. Günther Kräuter konfrontiert einen Vertreter der AUVA mit seiner Kritik.

Nachgefragt. Wer zahlt den Hubschraubertransport?

Ein Fall wie er derzeit täglich passiert: Ein Skifahrer verletzt sich auf der Piste schwer, die Bergrettung ruft einen Hubschrauber, der ihn ins nächste Spital transportiert. Danach sollte Herr K. 5.000 Euro zahlen. Als der Fall im Dezember 2015 im „Bürgeranwalt“-Studio diskutiert wurde, weigerten sich AUVA und Gebietskrankenkasse noch zu zahlen. Gab es eine Meinungsänderung?

Keine Verständigung vom Tod des Vaters

Herr R. starb einsam in seiner Wohnung und wurde in einem Armengrab bestattet. Erst ein halbes Jahr später erfuhr seine Tochter vom Tod des Vaters und war entsetzt. Haben die Behörden schlampig gearbeitet? Wer wäre für eine Benachrichtigung zuständig gewesen?

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003