Die Champions League des Eisstocksports - Das Finale des „Servus Alpenpokal 2016“

Großer Final-Event am 14. Februar 2016 am Kärntner Weissensee Aufwändig produzierte Live-Übertragung ab 13:00 Uhr Alle Informationen auch unter www.servusalpenpokal.at

Salzburg (OTS) - 18 Mannschaften, 15 Kameras, 20 km Kabel und 1 Zeppelin – noch nie konnte sich der Eisstocksport so groß präsentieren, wie am 14. Februar bei ServusTV. Der Kärntner Weissensee, Europas größte präparierte Natureisfläche, verwandelt sich am 14. Februar zur spektakulären Wettkampfarena für den alles entscheidenden Showdown um den begehrten „Servus Alpenpokal“. ServusTV trägt dem Ereignis mit einem gigantischen Produktionsaufwand, der einem UEFA Champions League Spiel gleich kommt, Rechnung. Über 60 Mitarbeiter vor und hinter den Kameras sorgen für eine Spitzenübertragung des Kampfs ab 13:00 Uhr bei ServusTV – live und exklusiv. Moderiert wird das Spektakel von der charmanten ServusTV Sport-Allrounderin Andrea Schlager, als Kommentator fungiert Basti Schwele.

Mit der Live-Übertragung begibt sich ServusTV auf ungewohntes und für Mensch und Technik besonders herausforderndes Terrain. Trotz umfangreicher Erfahrungen bei der Produktion diverser Winter- und Extremsportübertragungen bedeutet die mehrstündige Livesendung mitten auf einem zugefrorenen See eine besondere Herausforderung für das Produktionsteam. In dem eisigen Umfeld sind sowohl Technik, als auch Moderatoren und Experten mit ungewohnten Rahmenbedingungen konfrontiert.

Hightech für spektakuläre Bilder

Bei der TV-Produktion des „Servus Alpenpokal“ kommen 15 Kameras zum Einsatz. Das entspricht in etwa dem Aufwand einer Übertragung aus der UEFA Champions League. Dabei werden auch unterschiedliche Spezialkameras verwendet, um den TV-Zuschauern besonders spektakuläre Einblicke ins Wohnzimmer liefern zu können. Besonders hervorzuheben ist die „Zeppelin-Kamera“, die spektakuläre Luftaufnahmen vom Geschehen am Eis zeigt. „Steadycams“ (mobile Spezialkameras, die trotz rascher Bewegungen brillante Bilder liefern) vermitteln den Eindruck, mitten unter den Athleten zu sein. Mehrere mobile Kamerateams berichten von allen wichtigen Entscheidungen an den unterschiedlichen Schauplätzen. Für einen reibungslosen Ablauf ist die Verlegung von insgesamt rund 20 Kilometer Kabel erforderlich. Und um die Zuschauer jederzeit auch über den aktuellen Spielstand beim „Servus Alpenpokal“ informieren zu können, wird ein speziell entwickeltes Scouting-System eingesetzt. Dieses ermöglicht es jederzeit Grafiken mit allen aktuellen Spielständen einzublenden.

Bewegendes Rahmenprogramm mit Weltrekordversuch

Das aufwändig gestaltete Festgelände direkt am Westufer des wunderschön gelegenen Kärntner Weissensees bietet am Sonntag ein wahres Feuerwerk an vielen weiteren Unterhaltungsangeboten. Bilder von den attraktiven und spannenden Side-Events werden in die Übertragung eingebunden.
Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Weltrekordversuch im Eisstock-Weitschießen. Athleten aus Österreich, Deutschland und Italien versuchen die Bestmarke von 566,53 Metern zu übertreffen. Der Rekord konnte seit unglaublichen 27 Jahren nicht gebrochen werden. Das Team rund um Weissensee-Eismeister Norbert Jank wird sein ganzen Wissen und Geschick aufbieten, um perfekte Eis-Bedingungen für den spektakulären Rekordversuch zu schaffen.

Live vom Weissensee meldet sich Moderatorin Andrea Schlager, Stimmen vom Veranstaltungsgelände werden von „Fieldreporter“ Marc Brabant eingeholt. Kommentator der Sendung ist Basti Schwele, unterstützt von seinem „Eisstock-Experten“ Christopher Schwaiger.

"Servus Alpenpokal"
Sonntag, 14. Februar
ab 13:00 Uhr
live bei ServusTV

Fotocredits: Die Verwendung des ServusTV-Bildmaterials ist nur zur redaktionellen Berichterstattung im Zusammenhang mit der jeweiligen Sendung und unter Angabe der jeweiligen Credits / Quellenangaben erlaubt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.servusalpenpokal.at

Rückfragen & Kontakt:

Werner Stöckel
Pressebetreuung Servus Alpenpokal
t. +43 1 9687594-23
m. +43 676 6468637
werner.stoeckel@pol1.at

Sabine Stephan
Communication Specialist
t. +43 662 84224428286
m. +43 664 8377821
sabine.stephan@servustv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STV0001