Grüne/Kuchling: Indexanpassung in der Volksgruppenförderung längst überfällig

Volksgruppenförderung wurde seit 21 Jahren nicht mehr angepasst: Bund soll endlich handeln!

Klagenfurt (OTS) - „Seit Jahrzehnten bleibt eine Valorisierung der Volksgruppengelder seitens des Bundes aus. Die Förderungen aus dem Bundeskanzleramt wurden seit 1995 nicht mehr an die Inflation angepasst, was für die slowenische Volksgruppe in Kärnten einer bis zu 40-prozentigen Kürzung gleichkommt“, macht die Volksgruppensprecherin der Grünen im Kärntner Landtag, Zalka Kuchling, anlässlich des heutigen slowenischen Kulturfeiertages auf die angespannte finanzielle Situation der slowenischen Kulturvereine in Kärnten aufmerksam. „Deshalb ist eine Indexanpassung der Volksgruppenförderung längst überfällig“, so Kuchling, die deshalb weiterhin Gespräche suchen und Initiativen setzen möchte, um eine Indexanpassung in der Volksgruppenförderung zu erwirken.

„Die slowenischen Volksgruppenorganisationen sowie Kulturvereine leisten einen besonders wertvollen Beitrag für das kulturelle Leben im Südkärntner Raum und sorgen mit ihrer Tätigkeit für die Erhaltung der zweisprachigen Kultur in Kärnten. Darüber hinaus ist die Kulturarbeit der Volksgruppenorganisationen und Kulturvereine essentiell, um den ländlichen Raum am Leben zu erhalten und die drohende Abwanderung zu bremsen. Deshalb dürfen diese Initiativen finanziell nicht weiter ausgehungert werden“, schließt Kuchling.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen im Kärntner Landtag
0463/577 57 152
erika.roblek@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0004