Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Weltfremd?“ in St. Pölten bis „Der kleine Prinz“ in Wiener Neustadt

St. Pölten (OTS/NLK) - Am Mittwoch, 10. Februar, lädt die Bühne im Hof in St. Pölten zur Niederösterreich-Premiere von Roland Düringers neuem Programm „Weltfremd?“; Beginn ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und www.bih.at.

Am Donnerstag, 11. Februar, veranstaltet die NÖ Landesbibliothek in St. Pölten im Rahmen der aktuellen Karl-Farkas-Schau „Einer, der nicht hassen konnte“ einen literarisch-biografischen Abend, bei dem Renate Stockreiter Gedichte von Karl Farkas liest und Katharina Strasser begleitend dazu aus dem Leben von Karl Farkas erzählt. Am Dienstag, 16. Februar, referieren dann Prof. Dr. P. Pius Maurer, Prior des Stiftes Lilienfeld, Mag. Harald Schmid, Heimatforscher aus Lilienfeld, und die Stiftsarchivarin Dr. Irene Rabl über Geschichte und Kultur des Stiftes Lilienfeld und präsentieren den im Verlag des Stiftes herausgegebenen Band „Campililiensia. Geschichte, Kunst und Kultur des Zisterzienserstiftes Lilienfeld“. Beginn ist jeweils um 18 Uhr; nähere Informationen und Anmeldungen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12835, e-mail post.k2veranstaltungen@noel.gv.at und www.aufhebenswert.at.

Am Donnerstag, 11. Februar, startet auch um 20 Uhr im Kulturhaus Wagram in St. Pölten die Premiere von „Die Löwinger Bühne. The Next Generation" (Regie: Eva Billisich), mit dem sich das im Vorjahr von Chris Sternberg neuformierte Ensemble in Folge auf Tournee begibt. Am Freitag, 12. Februar, gibt es ab 20 Uhr eine weitere Vorstellung im Kulturhaus Wagram. Karten unter www.oeticket.com; nähere Informationen unter 0676/604 41 23, Monika Ratzenböck, und e-mail office@monika-ratzenboeck.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 11. Februar, setzt das diesjährige Schwechater Satirefestival im Theater Forum Schwechat sein Programm mit Thomas Maurer und seinem neuen Programm „Der Tolerator" fort. Aus Tirol kommt Tanja Ghetta, die am Freitag, 12. Februar, bei einem kabarettistischen „Höhenrausch" zu erleben ist, tags darauf, am Samstag, 13. Februar, präsentiert sich Pepi Hopf als „Anonymer Optimist". Von Dienstag, 16., bis Freitag, 19. Februar, ist dann täglich die Österreich-Premiere von „Einer flog übers Ordnungsamt" des deutschen Kabarettisten Werner Koczwara zu sehen. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.satirefestival.at.

Einen Tag nach seinem Auftritt in Schwechat, am Freitag, 12. Februar, ist Thomas Maurer mit „Der Tolerator“ im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf zu Gast: Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Kabarett gibt es am Freitag, 12. Februar, auch im VAZ St. Pölten, wo Mike Supancic ab 20 Uhr „Im Jenseits ist die Hölle los" auf die Bühne bringt. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

Am Samstag, 13. Februar, steht ab 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten das multimediale Gesamtkunstwerk „Trilogia Romana" auf dem Spielplan: Videoprojektionen in der Regie der katalanischen Künstlergruppe La Fura dels Baus und Ottorino Respighis „Römische Trilogie", interpretiert vom Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Antonio Méndez, begleiten das Publikum dabei auf seiner Reise durch die „ewige Stadt". Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

In der Bühne Mayer in Mödling präsentiert der Autor, Schauspieler, Kabarettist, Komponist und Instrumentalist Roman Seeliger am Samstag, 13. Februar, ab 20 Uhr sein Klavierkabarett-Solotheaterstück „Illusionen mit 50“. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und www.mautwirtshaus.at.

Im Stadttheater Mödling wiederum steht am Samstag, 13. Februar, ab 19.30 Uhr die Premiere von Felix Mitterers „In der Löwengrube“, einem 1998 am Wiener Volkstheater uraufgeführten Stück nach der wahren Geschichte des Wiener Schauspielers und Emigranten Leo Reuß, der sich an den NS-Machthabern mit seinen ureigensten Mitteln rächt, auf dem Programm (Inszenierung: Peter M. Preissler). Folgetermine: 18. bis 20., 23. und 25. bis 27. Februar jeweils ab 19.30 Uhr sowie 21. Februar ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, www.stadttheatermoedling.at und www.theaterzumfuerchten.at.

Am Samstag, 13. Februar, ist in Mödling auch ab 16 Uhr im Mödlinger Figurentheater das Kasperlstück „Poldi Platschfuß Pinguin“, ein Winterausflug in den Zoo „für Kinder zwischen 3 und 103 Jahren“, zu sehen. Weitere Termine gibt es am 14., 16., 19., 20., 21. und 23. Februar jeweils ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02236/86 54 55 und www.puppentheater.co.at.

Die Theatergruppe Windhag zeigt ab Samstag, 13. Februar, beim Windhager Wirt in Waidhofen an der Ybbs „Die falsche Verführung", ein Lustspiel von Werner Ohnemus; die Premiere beginnt um 19.30 Uhr. Folgetermine: 19. und 20. Februar jeweils ab 19.30 Uhr bzw. 14. und 21. Februar jeweils ab 15 und 19.30 Uhr. Karten unter 0664/959 57 47, Maria Hirsch; nähere Informationen unter 0664/157 97 09, Ingrid Haselsteiner, e-mail gerlinde93@gmx.at und www.windhag.at/vereine/theatergruppe bzw. www.eisenstrasse.info/theater.

Schließlich ist am Dienstag, 16. Februar, ab 18 Uhr in der Arena Nova in Wiener Neustadt in einem Gastspiel „Der kleine Prinz“ von Antoine Saint-Exupéry als Musical von Deborah Sasson und Jochen Sautter zu sehen. Nähere Informationen und Karten bei der Arena Nova unter 02622/223 60-10, e-mail office@arenanova.com und www.arenanova.com.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12175
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006