Verdacht des schweren Raubes und der schweren Nötigung

Wien (OTS) - Am 31.10.2015 um 23.15 Uhr wurde in der Niederhofstraße ein 26-Jähriger von zwei Personen mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und zur Herausgabe des Mobiltelefons aufgefordert. Nachdem er den Tatverdächtigen das Handy übergeben hatte, nötigten sie ihn zur Aushändigung seiner Bankomatkarte, um damit Burger in einem Fastfood-Restaurant kaufen zu können. Auch dieser Aufforderung kam der völlig eingeschüchterte Mann nach. Danach verlangten die Täter von dem 26-Jährigen sein Mobiltelefon in einem Geschäft zu verkaufen. Dies misslang und das Duo flüchtete mit dem Handy.
Das Landeskriminalamt Wien konnte einen der beiden Tatverdächtigen (21Jahre alt) ausforschen und festnehmen. Hinsichtlich des zweiten bislang noch unbekannten Täters machte er jedoch keine Angaben.
Die Wiener Polizei ersucht nun über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Veröffentlichung des Bildes. Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310 DW 33800 erbeten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Michaela ROSSMANN
+43 1 31310 72117
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003