Bierige Erfrischung am 59. Ball der Wiener Kaffeesieder

Gösser-Empfang im Dachfoyer der Hofburg stimmte auf die einzigartige Ballnacht ein

Linz (OTS) - Typische Wiener Balltradition mit Charme und Humor – dafür steht der Wiener Kaffeesiederball. Passend dazu wurde in der Wiener Hofburg unter dem Motto „K & K – Künstler und Kaffeehaus“ bis in die frühen Morgenstunden getanzt. Rund 6.000 Gäste erlebten in atemberaubendem Ambiente einen beschwingten, unterhaltsamen und einzigartigen Wiener Ballabend mit Stil und Eleganz. Auch Gösser präsentierte sich im wohl größten Kaffeehaus Österreichs und sorgte bei den Gästen mit bestem Bier für die passende Erfrischung abseits des Tanzparketts.

Gesellige Momente mit bestem Bier: Gösser-Empfang bot Gelegenheit zum Networking

Zur Einstimmung auf die rauschende Ballnacht lud die Brau Union Österreich mit der Traditionsmarke Gösser traditionell zu einem bierigen Empfang ins Dachfoyer der Hofburg. Partner bei dem Empfang waren heuer Schlumberger sowie Nestlé, die den Abend um eine prickelnde bzw. „eisig-fruchtige“ Note erweiterten. Knapp 200 prominente Gäste, Geschäftspartner sowie Gösser-Freunde folgten der Einladung und erfreuten sich schon vor der offiziellen Ball-Eröffnung an bierigen Spezialitäten und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten. Neben den Gastgebern Brau Union Österreich Generaldirektor Markus Liebl, Walter Wallner, Geschäftsführer Top Spirit und Schlumberger Verkaufsdirektor, sowie Hannes Wieser, Business Manager Nestlé Schöller, waren unzählige Entscheidungsträger aus Kammern, Wirtschaft, Gastronomie, Sport und Medien mit dabei.

„Die Wiener Kaffeehäuser gelten zu Recht als Orte der Kommunikation, des Austausches, der Geselligkeit. Auch uns als größtem heimischem Brauunternehmen sind diese Werte ebenso wie Genuss, gemeinschaftliche Erlebnisse und Lebensfreude wichtig. Es freut mich daher besonders, dass wir mit Gösser auch heuer wieder traditionell am Ball der Wiener Kaffeesieder vertreten sind. Nach ein paar schwungvollen Tanzeinlagen erfrischt schließlich nichts besser als ein Schluck von Österreichs bestem Bier“, betonte Brau Union Österreich Generaldirektor Markus Liebl.

Über Gösser

Gössers Siegeszug beginnt 1860, als der Unternehmer Max Kober Teile des Stiftes Göss erwirbt und die dortige Klosterbrauerei reaktiviert. Heute ist Gösser mit einer spontanen Bekanntheit von 74 Prozent die bekannteste Biermarke Österreichs, mit einem nationalen Marktanteil von 15,5 Prozent (Quelle: Nielsen, Wert 2014). Damit ist Gösser das meistverkaufte und beliebteste Bier Österreichs. Für die Biererzeugung verwendet die Gösser Brauerei ausschließlich heimische Naturprodukte: Brauwasser aus dem eigenen Quellschutzgebiet, Braugerstensorten aus dem Osten Österreichs und Hopfen aus dem südsteirischen Leutschach. Gösser trägt dafür das AMA Gütesiegel.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dr. Gabriela Maria Straka, EMBA
Leitung Kommunikation/PR & CSR
Diplom-Biersommelière
Tel.: 0732 6979 2670
E-Mail: g.straka@brauunion.com
www.brauunion.at

MMag. Monika Steinkogler, Bakk.
Kommunikation/PR
Biersommelière
Tel.: 0732 6979 2378
E-Mail: m.steinkogler@brauunion.com
www.brauunion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BRU0001