SP-Vettermann ad VP-Blümel: STOPP mit dem Kampagnengewäsch auf dem Rücken der Kleinsten

Blümel hat Stadtrechnungshofbericht nicht gelesen

Wien (OTS/SPW-K) - Als einen "schlechten Scherz" bezeichnet LAbg. GR Heinz Vettermann (SPÖ) den aktuellen Bericht in der heutigen KRONE zum Thema Sicherheit in Kindergärten und stellt in diesem Zusammenhang klar: "Wie in der Stellungnahme zum Stadtrechnungshofbericht bereits festgehalten, wurde der Auftrag für einen weiteren Fluchtweg in besagtem Kindergarten seitens der MA 10 längst erteilt. Anstatt also polemisch Skandale hervorzurufen, wäre Herr Blümel besser beraten, sich die Zeit zu nehmen, den Rechnungshofbericht zu lesen. Das Verbreiten von Schauermärchen -insbesondere in so einer ernsten Angelegenheit - ist nur wenig zielführend."

Auch zu den polemischen Aussagen Blümels in Zusammenhang mit dem aufgestockten Kontrollpersonal findet Vettermann klare Worte: "Die Kontrollen der Wiener Kindergärten wurden nicht nur aufgestockt, sondern arbeiten seit Jahren auf Hochtouren, um die Sicherheit in Wiens Kindergärten zu gewährleisten. Jeder Kindergarten wird mindestens einmal jährlich kontrolliert."

"Die Sicherheit unserer Kinder ist uns ein großes Anliegen - darüber macht man keine Scherze. Mit ihren Aussagen und Unterstellungen beweist die ÖVP einmal mehr, dass es ihr nicht um die Kinder an sich geht, sondern darum, politisches Kleingeld auf dem Rücken der Kleinsten zu schlagen. Hören Sie auf mit Ihrem Kampagnengewäsch und fangen Sie endlich an, seriös zu arbeiten", so Vettermann in Richtung VP-Blümel.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Mag.a Daniela Swoboda
Online-Kommunikation
+43 1 4000 81476
daniela.swoboda@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001