Wien-Rudolfsheim: Mann verletzt nach Fahrkartenkontrolle Polizisten

Wien (OTS) - Bei einem Fahrkarten-Schwerpunkt der Wiener Linien am Westbahnhof, kontrollierten am 4. Februar 2016 um 09.00 Uhr deren Mitarbeiter mit polizeilicher Unterstützung einen 22-Jährigen. Der Mann verhielt sich sofort aggressiv, schimpfte lautstark und versuchte durch einen Handballen-Stoß gegen einen Beamten zu flüchten. Auch nach erfolgter Festnahme konnte der 22-Jährige nicht beruhigt werden und versetzte bei der Personsdurchsuchung einem Polizisten einen Kopfstoß. Ein Beamter wurde verletzt, der Mann wegen schwerer Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002