LR Anschober: ORF-Stiftungsrat: Drei Fragen an die schwarz-blaue Regierungskoalition in OÖ

Linz (OTS) - Heftige Kritik übt der oö. Grün-Landesrat Rudi Anschober an der nun durchgesickerten geplanten Ablöse der bisherigen ORF-Stiftungsrätin für Oberösterreich Margit Hauft: „Es gibt kein einziges Argument, das eine Abberufung rechtfertigen würde. Hauft hat das getan, was das Gesetz vorschreibt - sie war ausschließlich dem ORF verpflichtet. Das alles erinnert fatal an das Umfärben der Republik in Zeiten von Schwarz-Blau auf Bundesebene".

Anschober richtet in diesem Zusammenhang drei Fragen an die schwarz-blaue Regierungskoalition in OÖ:
1. Wie begründen ÖVP und FPÖ diese geplante Ablöse? Gibt es irgendeinen Kritikpunkt an der bisherigen Arbeit, der dem ORF-Gesetz entspricht?
2. Stimmt es, dass der Nachfolger ein FP-verträglicher Mann sein soll?
3. Stimmt es, dass es zusätzlich zum veröffentlichten schwarz-blauen Koalitionsübereinkommen einen Sideletter mit dieser und weiteren Personalentscheidungen gibt, die zwischen VP und FP paktiert wurden? Um welche handelt es sich?

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen Oberösterreich, Mag. Markus Gusenbauer, Pressereferent, Tel.: 0664/831 75 36, mailto: max.gusenbauer@gruene.at, http://www.ooe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRO0002