AVISO 4. Februar: SPÖ-Abg. Petra Bayr lädt zu Pressekonferenz stopFGM - Kunst gegen weibliche Genitalverstümmelung

Wien (OTS/SK) - Immer mehr Länder verabschieden Gesetze, die weibliche Genitalverstümmelung verbieten, dennoch weisen Hochrechnungen auf einen Anstieg der absoluten Zahlen von FGM hin. Wie kann das sein? Anlässlich des Internationalen Tages gegen weibliche Genitalverstümmelung am 6. Februar lädt SPÖ-Abgeordnete und Gründerin der Plattform stopFGM Petra Bayr zur Pressekonferenz „Kunst gegen FGM“ ein. "Die österreichische Plattform stopFGM setzt sich seit vielen Jahren aktiv im In- und Ausland gegen die Menschenrechtsverletzung FGM ein. Gänzlich neu für uns ist der Ansatz, über Kunst Bewusstseinsbildung zu leisten", stellt Bayr fest. Bei der Pressekonferenz wird die britische Künstlerin Sarah Gillings ihre Arbeit gegen FGM im öffentlichen Raum präsentieren. ****

Zeit: Donnerstag, 4. Februar, 10.00 Uhr
Ort: Café Griensteidl, Michaelerplatz 2, 1010 Wien

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich willkommen! (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003