Oberhauser – Solidarisches Gesundheitssystem durch Rahmen-Pharmavertrag 2018 gestärkt

Erfreuliche Einigung zwischen Hauptverband und Pharmig über Medikamentenrabatte

Wien (OTS) - „Sehr erfreulich“ sei die Einigung zwischen Hauptverband und Pharmig über einen neuen Rahmen-Pharmavertrag, so Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser. Der Vertrag gilt rückwirkend mit 1. Jänner 2016 für die nächsten drei Jahre und regelt die Medikamentenrabatte, die die Pharmaindustrie dem Hauptverband bis 2018 gewährt. „Ich begrüße die Einigung zwischen Hauptverband und Pharmig, weil damit die Finanzierbarkeit unseres solidarischen Gesundheitssystems und die Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen und innovativen Medikamenten weiter sichergestellt ist“, sagt Oberhauser. **** (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Mag.a Raphaela Pammer
Pressesprecherin
+43/1/71100-4505
raphaela.pammer@bmg.gv.at
www.bmg.gv.at
Radetzkystraße 2, 1030 Wien

Das BMG auf Facebook www.fb.com/bmg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMG0001