Nachtrag zur polizeilichen Aussendung vom 12. Jänner 2016

Wien (OTS) - Wien-Liesing: Landeskriminalamt klärt Raubüberfall auf ein Geldinstitut
Wie bereits berichtet stellte sich ein unbekannter Mann in die Warteschlange einer Kassa bei einem Geldinstitut in Wien-Liesing. Als er an der Reihe war, bedrohte er die Angestellten, forderte Bargeld und flüchtete mit einem Auto in vorerst unbekannte Richtung.
Das Landeskriminalamt Wien, EB02 – Raub, hat die weitere Amtshandlung übernommen. Nach umfangreichen Erhebungen und Ermittlungen konnten das Fluchtauto und der mutmaßliche Täter ausgeforscht werden. Das Fahrzeug wurde zur polizeilichen Fahndung ausgeschrieben. Am 26. Jänner 2016 führten Beamte der Polizeiinspektion Deutschmeisterplatz eine routinemäßige Lenker und Fahrzeugkontrolle in der Inneren Stadt durch. Beim angehaltenen Lenker handelte es sich um den 30-jährigen mutmaßlichen Bankräuber, auch Kennzeichen und Marke/Type des Fluchtfahrzeuges stimmten überein. Der Mann zeigte sich geständig. Er wurde festgenommen und befindet sich in Haft. Die weiteren Erhebungen zur Tat werden durch das Landeskriminalamt Wien, EB02-Raub geführt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002