„IM ZENTRUM“: Türkischer Basar – Europas Kniefall vor Ankara?

Am 31. Jänner um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Europas Hoffnung, der Türkei das Flüchtlingsproblem mit viel Geld umzuhängen, könnte trügerisch sein. Das Land steht offenbar selbst am Rand eines Bürgerkrieges, täglich sterben Dutzende Zivilisten bei Kämpfen zwischen der türkischen Armee und Kurdenverbänden. Die Menschenrechtslage ist dramatisch, Journalisten und Anwälte werden weggesperrt, die autokratischen Tendenzen sind unübersehbar. Europa muss sich also mit einem sehr unberechenbaren Partner einlassen und noch dazu große politische und finanzielle Zugeständnisse machen. Wie groß ist die Verhandlungsmacht der Türkei gegenüber Europa? Und wie erpressbar ist die Europäische Union? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 31. Jänner, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Ingrid Thurnher „IM ZENTRUM“:

Johannes Hahn
EU-Erweiterungskommissar, ÖVP

Michel Reimon
EU-Abgeordneter, „Die Grünen“

Cengiz Günay
Politikwissenschafter, Österreichisches Institut für Internationale Politik

Cidgem Akyol
Autorin „Generation Erdogan“

Fatih Köse
Politaktivist und Erdogan-Anhänger

Jörg Winter
ORF-Korrespondent Istanbul

„IM ZENTRUM“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012