ORF III am Wochenende: Polit-Attentate in „zeit.geschichte“, Jubiläumsproduktion „Die Dreigroschenoper“ in „Erlebnis Bühne”

Außerdem: „Kleinkunst“ im „7. Himmel“, „Opernball“-Verfilmung und -Doku

Wien (OTS) - ORF III nimmt in der „zeit.geschichte“ am Samstag, dem 30. Jänner 2016, drei zum Teil ungeklärte politische Attentate – jene an US-Präsident John F. Kennedy, an Italiens Ministerpräsident Aldo Moro und an der indischen Premierministerin Indira Gandhi – zum Anlass für einen Themenabend. Am Sonntag, dem 31. Jänner, zeigt ORF III in „Erlebnis Bühne“ die Jubiläumsaufzeichnung „Die Dreigroschenoper“ anlässlich zehn Jahre Wiedereröffnung Theater an der Wien als Opernbühne.

Samstag, 30. Jänner:

US-Präsident John F. Kennedy wurde am 22. November 1963 in einer offenen Limousine erschossen. Keiner seiner Agenten, die ihn im Notfall hätten retten können, war in seiner Nähe. Die Dokumentation „Kennedy, das Geheimnis der letzten Tage“ zeichnet um 20.15 Uhr ein präzises Bild des zweiten, des geheimen Lebens JFKs. Der Film stellt auch die Frage, ob die Todesschüsse etwas mit dem vielzitierten Doppelleben des Politikers zu tun hatten.
Anschließend begibt sich der Film „Die letzten Tage einer Legende – Aldo Moro“ (21.00 Uhr) auf europäisches Terrain. Der italienische Ministerpräsident und Chef der Christdemokraten wurde 1978 von der linksterroristischen Roten Brigade in Geiselhaft genommen. 55 Tage lang war die ganze Nation Zeuge, wie Moro in einem sogenannten „Volksgefängnis“ festgehalten wurde. Die Regierung weigerte sich, mit den Terroristen zu verhandeln, Moros Leiche wurde schließlich im Kofferraum eines Fahrzeugs in der Innenstadt Roms gefunden. Die genauen Hintergründe für seine Entführung und Ermordung sind bis heute ungeklärt.
Mit der Dokumentation „Die letzten Tage einer Legende – Indira Gandhi“ (21.55 Uhr), die von der Ermordung der indischen Ministerpräsidentin handelt, endet der „zeit.geschichte“-Abend. Gandhi befahl im Frühjahr 1984 einen Schlag gegen eine Separatistenbewegung extremistischer Sikhs, bei der mehr als 400 Soldaten und 2.000 Sikhs starben. Die Militäroperation wurde von der Bevölkerung zwar nicht unkritisch, aber dennoch überwiegend positiv aufgenommen. Am 31. Oktober 1984 plante die BBC ein Live-Interview mit Indira Gandhi, am Weg zu den Kameras wurde sie im Vorgarten ihres Bungalows von ihren Sikh-Leibwächtern erschossen.

„Kleinkunst“ entführt danach in Georg Wacks „Im 7. Himmel“ (22.55 Uhr): Die legendären Kabarettprogramme des Regisseurs in der „Hölle“, dem Souterrain des Theater an der Wien, feierten im Oktober 2015 ihr verflixtes siebentes Jahr. Aus diesem Anlass trafen einander Christoph Wagner-Trenkwitz, Elena Schreiber, Stefan Fleischhacker, Martin Thoma und Georg Wacks zu einem musikalisch-humorvollen Kabarettabend.

Sonntag, 31. Jänner:

Der ORF-III-Vorabend am Sonntag steht ganz im Zeichen des Opernballs. Den Beginn macht in „Operette sich wer kann“ die Verfilmung des bekannten Werks „Der Opernball“ (17.50 Uhr) aus dem Jahr 1939. In der Verwechslungskomödie spielen Paul Hörbiger und Theo Lingen zwei Ehemänner, die von ihren Frauen (Marte Harell und Heli Finkenzeller) auf die Probe gestellt werden. Auf dem jährlichen Opernball wird die Maskerade allerdings zur Falle und nur der Oberkellner Hatschek (Hans Moser) behält den Durchblick.
Ohne Debütantinnen und Debütanten wäre das Staatsereignis im schönsten Ballsaal der Welt kaum vorstellbar. Die „Erlebnis Bühne“-Doku „Opernball: Das Fieber der DebütantInnen“ (19.30 Uhr) begleitet die jungen Damen und Herren auf ihrem Weg – von der ersten Probe in der Tanzschule bis zum Walzertakt am Wiener Opernball.

Im ORF-III-Hauptabend präsentiert Barbara Rett in „Erlebnis Bühne“ die aktuelle Jubiläumsaufführung „Die Dreigroschenoper“ (20.15 Uhr) als Dakapo von ORF 2 aus dem Theater an der Wien. In der Neuinszenierung von Keith Warner sind erstklassige Sänger/innen und Schauspieler/innen wie Tobias Moretti, Angelika Kirschlager, Anne Sofie von Otter und Florian Boesch unter der musikalischen Leitung von Johannes Kalitzke zu erleben. Am kommenden Sonntag, dem 7. Februar, zeigt ORF III um 20.15 Uhr die letzte der drei Jubiläumsaufführungen anlässlich zehn Jahre Wiedereröffnung Theater an der Wien als Opernbühne – „Idomeneo“. Den Auftakt machte am 24. Jänner bereits die – ebenfalls konzertante – Neuproduktion von „Fidelio“.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009