ASFINAG Verkehrsprognose: Ferienstart in Ostösterreich bringt Ansturm auf Skigebiete

Klassische Routen am meisten betroffenen; Ferien auch in Tschechien und Polen

Wien (OTS) - Der Beginn der Semesterferien in Wien und Niederösterreich sorgt ab heute, Freitag, wieder für starken Verkehr auf den Autobahnen und Schnellstraßen insbesondere aus den Ballungszentren in Richtung Skigebiete. Betroffen sind vor allem die Einzugsbereiche von Schigebieten entlang der A9 Pyhrn Autobahn, A10 Tauern Autobahn, A12 Inntal Autobahn und S16 Arlberg Schnellstraße. Mit dem größten Urlauber-Ansturm rechnet Michael Schneider vom ASFINAG-Verkehrsmanagement aber erst am Samstag. „Am Vormittag ist der klassische Anreisetag, da ist auch auf den Stadtausfahrten rund um Wien mit dichtem Verkehr zu rechnen.“ Verschärfend kommt der Ferienbeginn in Teilen Tschechiens und Polens dazu.

An den Grenzen zu Deutschland sorgen die Grenzkontrollen weiter für Verzögerungen bei der Ausreise aus Österreich, insbesondere an den Übergängen auf der A 1 am Walserberg bei Salzburg und auf der A 12 Inntal Autobahn bei Kiefersfelden in Tirol.
Der Tipp der ASFINAG: Auf Abstand und angepasste Geschwindigkeit achten, damit der Urlaub bereits mit der Fahrt beginnt und jeder auch sicher auf der Skipiste ankommt.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002