Stronach/Steinbichler: Gegen Wucherpreise an Autobahn-Tankstellen

Wien (OTS) - Pünktlich zu den Energieferien gibt es auf Autobahn-Tankstellen saftige Aufschläge auf Benzin und Diesel. „Bei diesen Preisunterschieden kann man nur noch von Abzocke sprechen“, ärgert sich Team Stronach Konsumentenschutzsprecher Leo Steinbichler. Die Treibstoffkonzerne würden ordentlich abcashen, kritisiert Steinbichler. Und das nicht nur bei den Spritpreisen.

Auch Essen und Trinken wären an den Autobahntankstellen unverhältnismäßig teuer. „Für Familien ein teures Vergnügen, da ist das Urlaubsbudget gleich bei der Fahrt in die Ferien belastet“, so Steinbichler. Preise vergleichen lohne sich auf jeden Fall. Und auch die Fahrt sollte so geplant werden, dass man wenn möglich auf den teuren Autobahntankstopp verzichten kann. „Das geht nicht gegen die Pächter, aber dieser Art der Konzernpolitik gehört ein Riegel vorgeschoben. Die Familien sind schließlich nicht die Melkkühe der Nation“, betont der Team Stronach Konsumentenschutzsprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002