FP-Schock: Schluss mit Abzocke – Gaspreissenkung um 20% gefordert

Drastische Verbilligungen jetzt, damit den Bürgern mehr Geld im Börsel bleibt

Wien (OTS) - Während der Gaspreis binnen eines Jahres um 25% gefallen ist, werden die Preisentwicklungen von Wien-Energie teils gar nicht oder nur sehr zögerlich um 5% an die Kunden weitergegeben. „Um aber die tatsächliche Kostenwahrheit herzustellen fordern wir Freiheitliche eine umgehende Senkung des Gaspreises um 20 Prozent. Die ausufernde Verarmung der Wienerinnen und Wiener muss gestoppt werden!", so der FPÖ-Stadtrat im Wiener Rathaus DDr. Eduard Schock über die dreiste Abzocke von Wien-Energie. Um den Wucherpreisen zu entgehen, rät Schock den Wienerinnen und Wienern zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. So können bis zu 500 Euro im Jahr gespart werden. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
01/4000-81635

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002