Ausstellung „Bilder aus Hietzing“ im Bezirksmuseum 13

Wien (OTS/RK) - Sehenswerte Werke von Georg Saatzer (1926 – 2004) zeigt das Bezirksmuseum Hietzing (13., Am Platz 2) noch bis Donnerstag, 30. Juni. Die ausgestellten Arbeiten entstanden zwischen 1950 und 1999. Der Maler hat anziehende Motive aus Alt-Hietzing, Lainz, Ober St. Veit und Hacking festgehalten. Impressionen aus Schönbrunn, dem dortigen Zoo sowie aus dem Lainzer Tiergarten ergänzen die beeindruckende Schau mit dem Titel „Bilder aus Hietzing“. Das Museum ist Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr und Mittwoch von 14.00 bis 18.00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Auskünfte zur Ausstellung: bm1130@bezirksmuseum.at

Unmittelbar vor und während Ferienzeiten bleibt das Museum traditionell geschlossen. Georg Saatzer studierte Malerei an der Kunsthochschule in Wien und besuchte auch die „Schule des Sehens“ von Oskar Kokoschka in Salzburg. Später betätigte sich der Kreative als Pädagoge für bildnerische Erziehung an einem Wiener Gymnasium. Der Künstler widmete sich unterschiedlichen Techniken: Ölmalerei, Aquarell, Feder- und Bleistiftzeichnung, Linolschnitt und Radierung. Fragen zur aktuellen Ausstellung beantwortet das ehrenamtliche Bezirkshistoriker-Team (Leiter: Ewald Löwenstein) gerne per E-Mail:
bm1130@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Hietzing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004