Einladung zur Präsentation des Human Development Reports 2015 in Wien am 29.1.: Die Rolle von Arbeit für eine menschliche Entwicklung

Wien, 29.Jänner 2016 (OTS) - Am 29. Jänner 2016 wird der neue Human Development Report 2015 erstmals in Österreich präsentiert. Der Bericht geht der Frage nach, welche Rolle bzw. Bedeutung Arbeit für eine menschliche Entwicklung einnimmt. Dabei geht es im Vordergrund nicht nur um Jobs und Beschäftigung. Vielmehr geht es auch darum, unterschiedliche Arbeits- und Tätigkeitsfelder zu beleuchten und deren Beitrag zu sozialer Kohäsion zu erheben. In diesem Zusammenhang wird der Bogen zu den universell gültigen Nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals) gespannt, die erst im September 2015 beschlossen wurden und erstmals die Zusammenhänge zwischen Nord und Süd berücksichtigen.

Mangelnde Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt veranlassen weltweit Millionen von Menschen, ihr Land zu verlassen. Die österreichische Entwicklungszusammenarbeit setzt dort an, wo Arbeitsmigration aus einer wirtschaftlichen Zwangslage heraus erfolgt, indem sie Menschen mittels Berufsbildungs- und Arbeitsbeschaffungsprogrammen vor Ort unterstützt.

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA), die Österreichische Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung (ÖFSE) und das Institut für Internationale Entwicklung, Universität Wien laden herzlich zur Veranstaltung ein:
Datum: 29. Jänner 2016
Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
Ort: Alois-Wagner-Saal,
C3 – Centrum für Internationale Entwicklung Sensengasse 3, 1090 Wien
Programm: Präsentation des Berichts durch Dr. Selim Jahan, Direktor des Human Development Report Office, New York.

Im Anschluss Paneldiskussion mit hochkarätigen Gästen:
• Botschafter Peter Launsky-Tieffenthal (Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres)
• Univ.-Prof. Dr. Petra Dannecker (Institut für Internationale Entwicklung, Universität Wien)
• Johannes Trimmel (Präsident von CONCORD)
• Mag. Johannes Schweighofer (Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz).

Gastgeber und Begrüßung: Dr. Werner Raza (ÖFSE)

Die Präsentation und Paneldiskussion erfolgen in englischer Sprache.

Anmeldungen bitte per E-Mail an: int-entwicklung(at)univie.ac.at Programm:
http://www.oefse.at/fileadmin/content/Downloads/Veranstaltungen/Einla
dungen/Invitation_Presentation_HDR2015.pdf

Rückfragen & Kontakt:

BMEIA
Presseabteilung
+43(0)501150-3320, F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001