Schmid: Verlängerung der Wehrpflicht stiehlt Jungen wertvolle Zeit

Grüne wollen weiter die Abschaffung dieses vorgestrigen Modells

Wien (OTS) - „Wir Grüne sprechen uns strikt gegen eine Verlängerung der Wehrpflicht aus. Dieses völlig überholte System aus dem letzten Jahrhundert frisst jetzt schon viel zu viel Zeit von jungen Österreichern. Noch mehr kommt nicht in Frage. Darüber hinaus ist der Asyl-Assistenzeinsatz keine geeignete Tätigkeit für Grundwehrdiener“, kommentiert Julian Schmid, Jugendsprecher der Grünen, den Vorschlag des neuen Verteidigungsministers Doskozil.

Vor genau zehn Jahren wurde der Grundwehrdienst auf sechs Monate gekürzt, 2010 schließlich über die Abschaffung des Grundwehrdienstes abgestimmt. Die Grünen waren dafür, genauso wie die Mehrheit der jungen ÖsterreicherInnen: 63 Prozent der unter 29-Jährigen stimmten für die Abschaffung. Schmid: „Wir Grüne bleiben bei unserer Forderung: Die Wehrpflicht ist vorgestrig und gehört abgeschafft und nicht verlängert.“

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0008